Mädchen von Auto überfahren

Schwerer Unfall am Abend in Rosenheim - Verursacher aus Altlandkreis Wasserburg

image_pdfimage_print

Ein schwerer Unfall hat sich am heutigen Dienstag gegen 19.15 Uhr in Rosenheim ereignet. Ein zwölfjähriges Mädchen wurde an der Kreuzung Äußere Münchner/Kolbermoorer Straße von einem Pkw überfahren, meldet die Rosenheimer Polizei. Der Unfallverursacher kommt aus dem Altlandkreis Wasserburg. Der Polizeibericht:

Auf der Äußeren Münchener Straße in Rosenheim fuhr ein 72-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Soyen mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Innenstadt hinter einem Linienbus. Der Bus stoppte seine Fahrt aufgrund des Rotlichtes an der Ampelanlage, Höhe Einmündung in die Kolbermoorer Straße. 

Das Mädchen wollte die Äußere Münchener Straße in Richtung Kolbermoorer Straße überqueren und hatte bereits „Grün“. Sie wurde begleitet von ihrer Mutter. 

Der Autofahrer wechselte mit seinem Wagen die Spur und wollte so am Linienbus vorbeifahren. 

In diesem Moment trat das Mädchen hinter dem wartenden Linienbus hervor und wurde frontal vom Auto erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Mit schwersten Verletzungen blieb das Kind auf der Fahrbahn liegen. Es wurde vom Notarzt ins Klinikum Rosenheim gebracht.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen dürfte der Autofahrer das für ihn geltende Rotlicht übersehen haben. 

Ein Gutachter wurde zur weiteren Klärung hinzugezogen.

Die Feuerwehr Rosenheim unterstützte die polizeiliche Unfallaufnahme.

UPDATE:

In der Erstmeldung wurde geschildert, dass das Mädchen in Richtung Kolbermoorer Straße ging, der Pkw  sie erfasste, nachdem sie am Bus vorbeigeschritten war.

Nach etlichen Vernehmungen muss diese Schilderung revidiert werden, das Mädchen ist in entgegengesetzter Richtung gegangen, sie kam von der Kolbermoorer Straße (aus dem Aicher-Gelände) und ging in Richtung der Wohnblöcke der Äußeren-Münchener-Straße.