Mädchen schwerst verletzt

Am Abend auf der B304 bei Obing: Fataler Sekundenschlaf eines jungen Pkw-Fahrers

image_pdfimage_print

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am gestrigen Abend auf der B304 ereignet, bei dem ein Kind aus Obing schwerst verletzt wurde. Gegen 17.35 Uhr ereignete sich der Zusammenstoß zwischen zwei Pkw Höhe der Abzweigung nach Sankt Wolfgang hinter Obing. Ein 26-Jähriger war – laut Polizei nach derzeitigen Ermittlungsstand – aufgrund von Übermüdung und Sekundenschlaf mit seinem Wagen in Richtung Altenmarkt auf die Gegenfahrbahn geraten …

Ihm kamen mehrere Fahrzeuge entgegen. Dem ersten Fahrer gelang es noch, mit seinem Pkw vor ihm nach rechts auf den angrenzenden Fahrradweg auszuweichen, wobei es nur zu einer leichten seitlichen Berührung zwischen den Fahrzeugen kam.

Der zweiten Fahrzeugführerin gelang es noch dem Traunsteiner nach links über die Gegenfahrbahn auszuweichen. Die dritte Fahrzeugführerin jedoch, eine 41-Jährige aus Obing, konnte nicht mehr auisweichen und kollidierte frontal mit dem Pkw des 26-Jährigen.

Auf dem Beifahrersitz der Obingerin befand sich ihre zwölfjährige Tochter. Das Mädchen wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Die Mutter und auch der 26-Jährige wurden jeweils mittelschwer verletzt und ebenfalls in Krankenhäuser transportiert.

Es waren zahlreiche Kräfte des BRK und der FFW im Einsatz. Nachdem die Fahrbahn für die Unfallaufnahme, Reinigung der Fahrbahn und Abtransport der Unfallfahrzeuge für eine Stunde komplett gesperrt war, konnte sie von der Straßenmeisterei wieder freigegeben werden.

Gegen den Traunsteiner wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren