Lustig, „ausg’schamt“ und a weng derb

„Der eingebildete Kranke": Albaching spielt wieder Theater - Proben laufen

image_pdfimage_print

Der Vorhang im Albachinger Bürgersaal bewegt sich wieder, denn die Schauspieler vom Theater- und Musikverein stecken schon mitten in den Proben für einen absoluten Klassiker: „Der eingebildete Kranke“ von Molière. Aber die Albachinger inszenieren die berühmte Komödie nicht in der Originalfassung, sondern auf bairisch. Es wird lustig, „ausgschamt“ und hier und da auch mal ein bisschen derb. Es ist quasi alles dabei, was ein bairisches Theater braucht. Und darum geht’s … 

Eigentlich hat der ehemalige Landwirt Silvester Argan alles erreicht, er hat im Aktiengeschäft ein glückliches Händchen bewiesen und braucht nicht mehr zu arbeiten. Aber leider ist er trotz seinen gerade Mal 50 Jahren nicht gesund. Zumindest bildet er sich ein, sämtliche Krankheiten zu haben. Sein Hausarzt Dr. Stuhl bestärkt ihn natürlich in seiner Hypochondrie, immerhin kann sich dieser eine goldene Nase an seinem Patienten verdienen. Argan kann gar nicht genug Ärzte um sich haben, weshalb er seine Tochter aus erster Ehe mit dem Neffen von Dr. Stuhl verheiraten will, der ebenfalls studierter Mediziner ist. Seine Tochter Agathe hat sich aber schon in einen anderen verschaut, der Argan gar nicht ins Konzept passt. Er droht Agathe, sie ins Kloster zu schicken, wenn sie seinen Heiratsplänen nicht Folge leistet. Argans geldgierieger Frau kommt das nur gelegen, immerhin könnte sie dann das betrachtliche Erbe einstreichen. Einzig Argans resolute Haushälterin scheint den verblendeten Aktienrentier in die Schranken zu weisen. Sie schmiedet einen Plan, der Argan die Augen öffnen wird …

Auf der Bühne zu sehen sind:

Silvester Argan, Aktienrentier: Oliver Männer
Walburga Argan, seine zweite Frau: Brigitte Voglsammer
Agathe Argan, seine Tochter aus erster Ehe: Lisa Liebmann
Antonie, Dienstmagd bei den Argans: Magdalena Pfitzmaier
Loni, Argans Schwester, Sägewerksbesitzerin: Bärbel Pfitzmaier
Anderl Klee, Gastwirtssohn: Michael Binsteiner
Doktor Dieruß: Marcel Sitz
Thomas Dieruß, dessen Sohn: Sebastian Friesinger junior
Doktor Stuhl: Dirk Huber
Apotheker Blüh: Bernhard Seidinger
Lausdirndl: Ronja Langer, Sophia Späth, Sophia Staudinger, Johanna Oettl

Regie: Herbert Binsteiner

 

Die Aufführungstermine:

Freitag, 16.11., 20 Uhr

Samstag, 17.11., 20 Uhr

Sonntag, 18.11., 18 Uhr

Freitag, 23.11., 20 Uhr

Samstag, 24.11., 20 Uhr

Sonntag, 25.11., 18 Uhr

Der Kartenvorverkauf startet am 2. November bei der Raiffeisenbank RSA in Albaching.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren