Loro, die Verführten

Unser Kino-Tipp: Die italienische Gesellschaft unter Silvio Berlusconi

image_pdfimage_print

Loro, die Verführten – diesen neuen Auslesefilm zeigt das Wasserburger Kino ab dem heutigen Donnerstag. Meisterregisseur Paolo Sorrentino porträtiert die italienische Gesellschaft unter Silvio Berlusconi als finsteres Schlangennest voller Gier und Korruption. Er zeichnet ein Bild des Medienmoguls, Ministerpräsidenten und skandalumwitterten Mannes. Hauptdarsteller Toni Servillo liefert eine brillante Performance ab!

Darum geht’s:

Der schmierige Zuhälter Sergio Morra möchte in der italienischen Gesellschaft aufsteigen und in den Zirkel rund um „Silvio“ aufgenommen werden. Dafür zieht er mit seiner Freundin Tamara nach Rom. Um Berlusconis Aufmerksamkeit zu erregen, mietet er auf Sardinien eine Villa direkt neben dessen Anwesen.

Dort brütet Berlusconi einsam vor sich hin, abgewählt und von seiner geliebten Frau Veronica verachtet. Als ihn schließlich auch noch ein enger Vertrauter verrät, regt sich sein genialer Verkäuferinstinkt wieder. Er weiß wie kein Zweiter, womit Menschen sich verführen lassen. Erneut will er die Macht an sich reißen und Ministerpräsident werden!

Italien

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Paolo Sorrentino

DARSTELLER Toni Servillo, Elena Sofia Ricci, Riccardo Scamarcio, Kasia Smutniak, Euridice Axen, Fabrizio Bentivoglio, Roberto De Francesco, Dario Cantarelli

KAMERA Luca Bigazzi

MUSIK Lele Marchitelli

AB 12 JAHRE

LÄNGE 145 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg heute und morgen:

Donnerstag 13.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR BETRUG
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom
Freitag 14.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR BRUDER JAKOB, SCHLÄFST DU NOCH?
20.00 UHR Der Trafikant
20.15 UHR Gegen den Strom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren