Löwen überwintern auf dem ersten Platz

Nach 3:0 gegen FC Moosinning alleiniger Tabellenführer - Der Spielbericht

image_pdfimage_print

Die Fußballer des TSV 1880 Wasserburg haben ihr Abschlussspiel beim FC Moosinning mit 3:0 gewonnen und überwintern damit auf dem ersten Tabellenplatz in der Landesliga Südost. Auf Grund des Unentschieden der SE Freising sogar mit einem Zweipunktevorsprung. Mit seinem ersten Pflichtspieltor brachte Basti Möll die Löwen in der 29. Minute mit 1:0 in Führung. Die weiteren Treffer erzielten Jean-Philippe Stephan und Matthias Haas (wie kurz berichte).

Die Wasserburger kamen bei teils widrigen Witterungsbedingungen nur schwer in die Partie. Viele Ausrutscher auf beiden Seiten kennzeichneten die ersten Minuten. Ein solches Missgeschick führte in der 13. Minute zu einer Riesenchance für die Gastgeber. Ein scharf getretener Ball von Reiser knallte ans Lattenkreuz. Glück für die Wasserburger.

Allerdings wirkte dieser Kracher wie ein Wachmacher für die Löwen. Von nun an kamen sie immer besser ins Spiel. Ab der 25. Minute häuften sich die Chancen. Sebastian Weber konnte den Ball zweimal hintereinander nicht im Tor unterbringen, aber nur zwei Minuten später in der 29. Minute dann das 1:0 für Wasserburg. Dominik Haas legte den Ball per Kopf butterweich in den Lauf von Basti Möll, der zunächst an Keeper Hornof scheiterte, im Nachschuss das Leder aber im verwaisten Kasten unterbringen konnte. Möll bedankte sich mit seinem ersten Pflichtspieltor für die erste Startelf-Nominierung.
Wasserburg wurde immer dominanter, Dominik Haas traf aus zwei Metern nur den Pfosten. Auch weitere gute Chancen konnten nicht verwertet werden. Moosinning fand in dieser Phase des Spiels keinen Zugriff mehr und konnte froh sein, nur mit einem 0:1-Rückstand in die Pause zu gehen.

Auch die zweite Hälfte gehörte weitestgehend der Haas-Elf. Schon in der 54. Minute erzielte Jean-Philippe Stephan mit einem Kopfball ins lange Eck nach Freistoß von Matthias Haas das 2:0.

Der Vorlagengeber selbst konnte gut 20 Minuten später mit einem perfekt getretenen Freistoß aus circa 20 Meter auf 3:0 erhöhen. Weitere Großchancen vor allem durch Robin Ungerath blieben ungenutzt, so dass es beim 3:0-Erfolg blieb.

Wasserburg konnte damit eindrucksvoll Revanche nehmen für das 0:0-Unentschieden im Hinspiel, bei dem die einzigen Punkte im eigenem Stadion abgegeben werden mussten.

Coach Leo Haas bedankte sich nach der Partie bei seiner Mannschaft und beglückwünschte sie zu einem sensationellen Fußballjahr 2018. Das Jahr 2019 beginnt in der Landesliga am 02. März mit einer Heimpartie gegen den ASV Dachau. Davor wird man die Wasserburger Löwen in einigen Vorbereitungsspielen gegen hochkarätige Gegner sehen können.

MS

TSV 1880 Wasserburg: Boschner, Höhensteiger, Haas Dominik, Hundschell (ab 73. Scheitzeneder), Stephan, Hain (ab 77. Pointvogel), Haas, Matthias, Lindner, Weber, Möll (ab 63. Schaberl), Ungerath

Tore: 0:1 Möll (29.), 0:2 Stephan (54.), 0:3 Matthias Haas (77.)

Schiedsrichter: Abdullah Carman (TSV Hollenbach)

Zuschauer: 150

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren