Löwen sind nicht zu stoppen

Fußball-Landesliga in Wasserburg: Auch Freising muss sich 0:3 geschlagen geben

image_pdfimage_print

Die Wasserburger Löwen sind in der Landesliga derzeit das Maß aller Dinge: Auch der Tabellenzweite SE Freising konnte den Siegeszug des TSV am Freitagabend nicht stoppen. Durch Tore von Lucas Knauer (35.), Chris Scheitzeneder (46., Traumtor ins Kreuzeck) und Basti Möll (91.) festigte der Tabellenführer seine Position und machte …

… einen Riesenschritt in Richtung Bayernliga – und das vor voller Hütte. 895 (!) Zuschauer aus Stadt und Altlandkreis wollten das Spitzenspiel in der Altstadt sehen und bekamen den dritten 3:0-Erfolg des TSV in Folge serviert (Spielbericht folgt).

Fotos: STÜ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Löwen sind nicht zu stoppen

  1. Richard Ostermeier

    Hochachtung und Gratulation zu dieser Leistung und tollen Teamgeist. Hier kämpft wirklich jeder für jeden für ein großartiges Ziel. Der TSV Wasserburg in der Fußball-Bayernliga ist zum Greifen nahe und dazu weiterhin viel Glück und Zusammenhalt.

    62

    3
    Antworten
  2. Der Erfolg der 1.ten Mannschaft ist ohne Frage aller Achtung wert.
    Allerdings habe ich die Meinung, dass es das dann auch schon war und der Rest der Abteilung eher ein Trauerspiel ist (siehe 2.te Mannschaft und Jungendbereich).
    Schade!!! Die momentane Euphorie sollte genutzt werden, um auch hier vor allem im Bereich der Jugendarbeit in der Region das Maß aller Dinge zu sein.

    40

    16
    Antworten
  3. An den kritischen fan du und andere glauben immer das das mit der jugendarbeit von heut auf morgen geht. Wenn ich mit 6 jahren anfange brsuch ich mind. 11jahre bis ich den seniorenbereich spielen kann. 11 nicht 1 oder 3 jahre. Und schau dich doch mal um griestätt,babensham,schonstett,soyen,edling usw alle haben spielgemeinschaften, weil sie selber keine eigene jugend mehr zusammenkriegen.

    15

    23
    Antworten
  4. Hallo Klaus,
    nichts für ungut, aber eine Stadt wie Wasserburg in diesem Zusammenhang mit umliegenden Dörfern zu vergleichen sagt schon sehr viel über dein fußballerisches Know How aus.
    Auch das du in diesem Zusammenhang Edling erwähnst, welche seit Jahren eine hervorragende Jugendarbeit haben, zeigt mir auf, dass du eigentliche keine Ahnung hast.

    34

    19
    Antworten
  5. Christian Katozka

    Der FC Welling gratuliert dem TSV Wasserburg zum Sieg gegen Freising.
    Wenn man sich das Spiel gestern angeschaut hat, des is scho wirklich da Hammer.
    Da kommt Freising als zweiter der Landesliga Gruppe Südost und schaffen es in
    90 Minuten einmal aufs Tor zu schießen.
    Da zeigt sich die stärke von Wasserburg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
    Wobei was der Jean-Philippe Stephan gespielt hat war schon allererste Sahne,
    da hat der Andreas Hohlenburger Torjäger von Freising mit momentan 24 Treffern
    überhaupt kein Land gesehen.
    Der FC Welling wird euch weiter unterstützen und wünscht euch viel Erfolg und alles Gute auf dem Weg
    in die Bayernliga.

    44

    0
    Antworten
  6. Edling? Wen haben die denn nennenswerten spieler die letzten jahre rsusgebracht????

    9

    11
    Antworten