Löwen sind nicht zu stoppen

Hobby-Tennis-Herren des TSV Wasserburg siegen in Traunwalchen mit 7:2

image_pdfimage_print

Auch das erfahrene Tennis-Team aus Traunwalchen konnte die Wasserburger Löwen bei Ihrer Mission „Schau ma moi, was geht“ nicht stoppen. Nach den sechs Einzeln war die Messe gelesen und man konnte mit einer 6:0-Führung beruhigt in die Doppel gehen. Diese entschied der Gastgeber dann aber überraschenderweise mit 2:1 für sich. Man weiss daher sehr wohl im Wasserburger Lager, wo noch Nachholbedarf ist. Der Klassenerhalt ist jedenfalls geschafft. 

„Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey, hey!”, schallte es am Wochenende immer wieder aus der Schatzi-Bar am Frühlingsfest, wo Wiesn-DJ Tobias Wamser (DJ Wamsi), der zum Team der der Löwen gehört, für Stimmung sorgte.

Zum Glück findet das nächste Spiel nach dem Frühlingsfest statt. Am 22.Juni spielen die Löwen zunächst in Hammer, bevor es am 6. Juli vermutlich den Showdown gegen Kirchanschöring um den Aufstieg in die bel Ètage der Hobby-Liga Chiemgau geht.

Dabei haben die Löwen Heimrecht und wollen sich für die 2:7-Klatsche aus dem letzten Jahr revanchieren. Es bleibt also spannend…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren