Löwen müssen in Pfarrkirchen ran

Landesliga: Wasserburger Fußballer wollen am Sonntag die Tabellenführung verteidigen

image_pdfimage_print

Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen den TSV Kastl, steht für die Wasserburger Elf am Sonntag um 15 Uhr die erste Auswärtspartie in Pfarrkirchen an. Co-Trainer Niki Wiedmann – Leo Haas ist auf Trainerlehrgang – muss dabei womöglich auf zwei wichtige Akteure verzichten. 

Der in der zweiten Saison in der Landesliga spielende TuS Pfarrkirchen startete am vergangenen Wochenende mit einem 2:2-Unentschieden in Töging. Die letzte Saison beendete der TuS auf dem achten Tabellenplatz. Interessant, dass der Fußballplatz in Pfarrkirchen ins Oval der ältesten Trabrennbahn in Bayern integriert wurde.

Für Wasserburg gilt es am Sonntag die gute Auftaktleistung gegen Kastl zu bestätigen. Trainiert wurde intensiv, allerdings ohne Chefcoach Leo Haas, der zur Trainerausbildung in Köln weilt. Niki Wiedmann leitete das Training und wird die Mannschaft auch in Pfarrkirchen betreuen. Er erwartet eine kompakt stehende Pfarrkirchener Mannschaft, die ähnlich wie der TSV Kastl agieren wird.

Wahrscheinlich muss Wiedmann auf Andreas Hundschell, der ein so vielversprechendes Debüt gegen Kastl ablieferte, verzichten. Er laboriert an einer muskulären Verhärtung. Auch hinter dem Einsatz von Kapitän Dominik Haas (Foto) steht wegen Rückenproblemen noch ein kleines Fragezeichen.

Das Spiel wurde auf Sonntag verlegt, da Wasserburgs Spieler des Jahres und Standardspezialist Matthias Haas am Samstag standesamtliche Trauung feiert.

Bereits am nächsten Mittwoch beginnt dann eine Serie von drei Heimspielen mit dem Spiel gegen den FC Deisenhofen. Anstoß ist am Altstadtsportplatz um 19.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren