Löwen greifen ins Geschehen ein

Noch Restplätze im Fanbus nach Bogen frei - Morgen um 15 Uhr Anstoß

image_pdfimage_print

Nachdem der TSV 1880 Wasserburg in der Vorwoche tatenlos zusehen musste, wie die Eintracht aus Freising mit einem 4:3-Erfolg gegen Simbach die Tabellenführung der Landesliga Südost zurückeroberte, beginnt Samstag, 15 Uhr, auch für die Löwen vom Inn nach sechswöchiger Vorbereitung der fußballerische Ernst. Man tritt beim TSV Bogen an (Foto vom Hinspiel). Grund für den Spielausfall vergangene Woche war eine Baustelle im Stadion an der Landwehrstraße.

Während derzeit also in der Altstadt große Baumaßnahmen vorgenommen werden, wurde am Kader der Löwen nur am Feinschliff gearbeitet. Mit Hamit Sengül, der seinen Stammplatz früh in der Saison verloren hatte und nun sein Glück in Ampfing sucht, sowie Mohamed Hamza (Türkspor Rosenheim) verabschiedeten sich zwei Ergänzungsspieler, die durch Markus Hartl (SV Kirchanschöring) und Christoph Funkenhauser (TSV 1860 Rosenheim) ersetzt wurden. Hartl (21) und Funkenhauser (20) sind junge Spieler aus der Region, die bei ihren letzten, höherklassigen Stationen wenig zum Einsatz kamen, nun aber in Wasserburg Fuß fassen wollen. Die Löwen setzen damit weiter auf die Entwicklung junger Spieler, die sich am erfahrenen Gerüst der Mannschaft orientieren und im gehobenen Amateurfußball akklimatisieren sollen.

 

In der Vorbereitung zeigte die Mannschaft von Trainer Leo Haas gegen höherklassige Gegner wie Wacker Burghausen oder die Amateure des TSV 1860 München ansprechende Leistungen, musste sich aber jeweils knapp geschlagen geben. Der einzige Sieg in der Vorbereitung gelang gegen die U19 der SpVgg Unterhaching (4:2). Leo Haas legte in der Vorbereitung großen Wert auf die Weiterentwicklung seiner Mannschaft, die auf dem gemieteten Kunstrasen in Schlossberg ordentlich trainierte, körperlich in einem sehr guten Zustand ist und sich in den vergangenen zwei Wochen zurück in Wasserburg an die Gegebenheiten auf Naturrasen gewöhnen konnte.

 

Mit dem TSV Bogen wartet eine Mannschaft, die mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet war, sich nun aber im Tabellenmittelfeld befindet. In der Vorwoche konnte Bogen mit 4:1 in Töging gewinnen und hat somit bereits ein erfolgreiches Punktspiel absolviert. Nicht mehr im Bogener Kader steht Tomas Zapotocny (38), der in seiner langen Karriere unter anderem bei Udinese Calcio und Besiktas Istanbul aktiv war. Auch ohne den tschechischen Ex-Nationalspieler verfügt Bogen mit Nikola Zeba sowie Lukas und Tomas Krbecek nach wie vor über eine starke tschechoslowakische Achse.

 

Für alle Kurzentschlossenen: Im Fanbus (Abfahrt: 11 Uhr am Griesparkplatz; Kosten: 15 Euro) sind noch Restplätze frei. Alle interessierten Fans können sich bei Fabian Worm unter fabian.worm@gmx.de oder 0178/5843056 anmelden. Die Löwen erhoffen sich auch in der Ferne zahlreiche Unterstützung, da auf sie ein hartes Stück Arbeit wartet, um erfolgreich in die Rückserie zu starten.

 

jah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren