Lkw- und auch Radfahrer flüchteten

Fahndung der Polizei nach einem Auffahrunfall gestern auf der Innbrücke bei Griesstätt

image_pdfimage_print

Auf der Innbrücke bei Griesstätt kam es gestern zu einem Unfall, meldet die Polizei Wasserburg heute. Ein Langholz-Transporter war auf der Staatsstraße von der B15 kommend in Richtung Griesstätt unterwegs. Der Fahrer überholte mit dem Lkw einen Radfahrer am Ende der Innbrücke. Dabei fuhr der Transporter über die Mittellinie, so dass eine entgegenkommende VW-Fahrerin eine Vollbremsung mit ihrem Pkw machen musste, um einen Anstoß zu verhindern – so die Polizei. Eine nachfahrende Skoda-Fahrerin schaffte es nicht mehr, rechtzeitig anzuhalten und fuhr mit ihrem Auto auf den VW auf.

Durch den Unfall wurden die Fahrzeuge im Front- sowie Heckbereich beschädigt. Der Schaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.

Sowohl der Lkw-Fahrer, als auch der Radfahrer setzten die Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern, sagt die Polizei.

Die Polizei bittet deshalb Zeugen des Unfalles, sich bei der PI Wasserburg unter der Telefonnummer 08071 / 9177 0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren