Live-Stream und telefonischer Beistand

Wie die Wasserburger Kirchen den Gläubigen jetzt nahestehen - Rott überträgt im Internet

image_pdfimage_print

„Gott hat nichts dagegen“ – Dr. Paul Schinagl, katholischer Stadtpfarrer, ist felsenfest davon überzeugt, dass inmitten der Krise auch eher unkonventionelle Wege zum Herrn Trost spenden. Genauso wie Cordula Zellfelder, evangelische Pfarrerin, empfiehlt er etwa im Moment der Sorge ein inniges „Vater unser“ zum Mittagsläuten zu sprechen.

Seit gut zwei Wochen gibt es in den Wasserburger Kirchen keinen öffentlichen Gottesdienst mehr, die Pfarrbüros sind geschlossen. Per Telefon oder E-Mail sind die Geistlichen in der Regel vormittags aber zu erreichen (katholisches Pfarramt St. Jakob 08071/9194 0, evangelische Kirchengemeinde 08071/8690 oder Pfarrerin Zellfelder 08071/92 55 55).

„Dass es keinen persönlichen Kontakt mehr gibt, ist Gift für jede Seelsorge“, beklagt Pfarrer Schinagl. Einen Ausweg sieht der Stadtpfarrer allerdings in einem Telefonat. Über den Hörer führt er beispielsweise Trauergespräche, hält Beichten ab und betet für Erkrankte.

Um in der geistlichen Verbindung zu bleiben, laden die evangelische Pfarrerin und ihre beiden Kollegen Holger Möller und Peter Peischl dazu ein, um 12 Uhr mittags kurz innezuhalten. Durch das „Vater unser“ oder ein freies Gebet sei die Gemeinschaft erlebbar –die Gläubigen beider Konfessionen bleiben so verbunden und werden gehalten – „ganz gleich, was auch immer geschieht.“

Zudem wurden alle Mitglieder der evangelischen Pfarrgemeinde, die über 75 Jahre alt sind, angeschrieben, ob sie beispielsweise Einkaufshilfe benötigen.

Auch wenn es derzeit keine Gottesdienste gibt, so sind die Kirchen geöffnet. Dort liegen Gebetsbücher aus oder, so wie in den drei katholischen Gotteshäusern, Heiligenbilder mit Gebeten zum Mitnehmen, die ganz auf die Zeit von Corona abgestimmt sind.

Den Heiligen Sebastian anzurufen und um Hilfe zu bitten, rät der katholische Geistliche. „Der Heilige Sebastian hat den Wasserburgern schon während der Pest im Dreißigjährigen Krieg geholfen“, zieht Schinagl Parallelen zur derzeitigen Epidemie.

Per Livestream über Youtube wird außerdem aus Rott donnerstags und sonntags ein Gottesdienst mit Pfarrer Klaus Vogl übertragen (wir berichteten bereits).

Zur österlichen Zeit predigt Erzbischof Reinhard Kardinal Marx im Internet aus dem Münchner Liebfrauendom. Auch die Fernsehgottesdienste jeden Sonntag (9.30 Uhr im ZDF, 10.15 Uhr im BR) legt Schinagl den Gläubigen nahe.

Weitere Infos finden sich überdies in den Gemeinde- und Pfarrbriefen beider Kirchen. Telefonische Seelsorge erfolgt zudem über die gebührenfreie Hotline (Tag und Nacht) 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222.

Wenn die Krise vorbei ist, planen beide Gemeinden einen feierlichen ökumenischen Gottesdienst. „Und dann suchen wir Ostereier“, sagt Pfarrerin Zellfelder, „egal, wann das sein wird!“

CF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Live-Stream und telefonischer Beistand

  1. Wozu laden die katholischen Wasserburger Pfarreien selbst konkret ein bzw. was wird von ihnen konkret angeboten – gerade jetzt? Gibt es da keinen Livestream o.ä.?
    Mein Mann und meine Kinder würden sich in der Krisenzeit von katholischer Seite mehr erwarten!

    Antworten
  2. Benno Angermeier

    Auch aus der Pfarrkirche Albaching
    gibt es in der Karwoche
    Livestream-Gottesdienste.
    Nähere Informationen unter
    http://www.albaching.de

    Antworten
  3. Im Pfarrverband Rott gibt es auch Vorschläge für “Hausgottesdienste” für Kinder siehe Link:
    https://www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/pv-rott/cont/79976

    Ich finde für alle Gläubigen sind die Livestreams etc. besser als “gar nichts”!

    Sofern man Internet hat. Und ich finde, man darf auch nicht vergessen an die zu denken, die für die Kirche arbeiten.

    Egal, ob Pfarrer, Diakon, Gemeindereferent/in … Für sie ist die Situation sicher auch nicht leicht!

    Antworten