Letztes Auswärtsspiel für die Löwen

Bezirksliga: Wasserburg beim Kirchheimer SC, der noch Aufstiegschancen hat

image_pdfimage_print

Die Wasserburger Fußballer treten am morgigen Samstag ihre letzte Auswärtsfahrt in der Bezirksliga Ost an. Um 15 Uhr treffen sie auf den Kirchheimer SC, wie bereits berichtet zeitgleich mit allen anderen Bezirksliga-Partien. Während es für die Löwen sportlich um nichts mehr geht, hat der KSC weiter Chancen auf den Relegationsplatz für den Aufstieg in die Landesliga.

Bei zwei verbleibenden Spielen liegen die Kirchheimer auf Tabellenplatz fünf nur drei Punkte hinter dem SV Saaldorf, die momentan den Relegationsplatz belegen. Für die Truppe von Coach Steven Toy zählt also nur ein Sieg. Die Wasserburger werden sich aber nicht kampflos geschlagen geben. Nach zwei torlosen Spielen, will die Mannschaft von Trainer Leo Haas wieder zurück in die Erfolgsspur.

Das Hinspiel in der Wasserburger Altstadt konnten die Löwen bei unfreundlichen Wetterbedingungen klar für sich entscheiden. Die Torschützen beim 3:0 waren damals Hannes Hain, Michael Pointvogel und Hamit Sengül.

Letzterer wird nach einer Schulterverletzung für die restlichen zwei Spiele ausfallen, genauso wie Ali Meltl und Maxi Hainzl. Wieder dabei ist dafür Routinier Michael Pointvogel. Auch Giuseppe Costanzo ist einsatzbereit, nachdem er am Mittwoch verletzt ausgewechselt werden musste.

Schiedsrichter Christian Babjar dürfte sich dabei – zumindest theoretisch – auf eine angenehme Partie freuen. Die beiden Mannschaften führen nämlich die Fairnesstabelle der Liga an.

STÜ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren