Lebt der Basketball-Sport weiter?

Wasserburg: Am heutigen Abend entscheidende Versammlung beim Huber-Wirt

image_pdfimage_print

Am heutigen Montagabend fällt die Entscheidung und nicht nur die Fans hoffen sehr: Der Basketball-Sport in Wasserburg – er darf nicht sterben! Die Abteilung aber steht vor dem Aus, wenn sich am Abend niemand findet, der der neue Abteilungsleiter und Nachfolger von der so langjährigen, so engagiert arbeitenden, bisherigen Leiterin Gabi Brei wird. Bei der ersten Versammlung nach den Osterferien war kein Abteilungsleiter und kein Stellvertreter gefunden worden! Gabi Brei hatte deshalb in der vergangenen Woche – wie berichtet – diese Worte an die Wasserburger Basketballer und deren Familien und Freunde gerichtet …

>>Da bei der Abteilungsversammlung am 9. April noch kein Abteilungsleiter und Stellvertreter gefunden werden konnten, findet am 23. April um 20 Uhr beim Huber-Wirt in Wasserburg noch einmal eine Abteilungsversammlung mit Wahl der Abteilungsleitung und der Beisitzer statt!

Ich bitte um eine rege Beteiligung.

Falls diese Posten nicht besetzt werden können, besteht die Gefahr, dass die Basketballabteilung im TSV Wasserburg geschlossen werden muss. Das betrifft dann nicht nur den Profibereich, sondern den gesamten Spielbetrieb!<<

Gabi Brei, Abteilungsleiterin Basketball im TSV Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu „Lebt der Basketball-Sport weiter?

  1. Wolfgang Schmid

    Könnte es nicht sein, dass der Job für einen allein zu viel ist? Vielleicht sollte geprüft werden ob es Sinn macht, die Aufgaben auf einen Manager/in und einen Abteilungsleiter/in aufzuteilen.

    39

    3
    Antworten
  2. Was ist denn mit der frau prantl, sonnenholzner und mumesohn? Keine lust?

    19

    19
    Antworten
    1. Ich denke die Genannten tun schon genug und werden dafür oft genug gerügt.

      22

      5
      Antworten
  3. Wie kann es denn sein dass sich da in den letzten Jahren anscheinend nicht darum gekümmert wurde jemanden auf diesen Job vorzubetereiten und aufzubauen? Ob das vielleicht damit zusammenhängt dass viele ehemalige Spielerinnen aus der Jugend sowie auch ehemalige Profis sich abgewandt haben?

    22

    8
    Antworten
  4. Ich bin sicher, dass tatsächliche Insider alles tun und schon getan haben um die Abteilung zu retten.
    Konstruktive Helfer sind ja bestimmt jederzeit willkommen… Also, nur Mut. Jede Hand wird bestimmt gebraucht. Viele In- und Outsider kõnnen zusammen einiges erreichen.

    Es wäre schade, wenn diese tolle Abteilung vor allem auch der Jugend- und Hobbysport aufhören müsste.
    Anderen Aufgaben zuzuschreiben, ob namentlich oder nicht namentlich, ohne sich ùber Hintergründe informiert zu haben, ist einfach….. Vielleicht zu einfach?

    Ich wünsche auf jeden Fall den Verantwortlichen viel Glück heute und mutige, tatkräftige Leute, die von vielen Leuten unterstützt werden.
    Wasserburg ohne eine Basketballabteilung? Völlig unabhängig vom Profisport….
    Für mich ein No Go!

    38

    5
    Antworten
  5. Denn profisport wird eh nicht mehr geben, welcher sponsor will da noch geld hineinstecken? Es wurde halt versäumt jemanden im vorfeld da herranzuziehen und jetzt weiss jeder der dafür in frage kommt wie es mit der abteilung aussieht und sagt brav; Nein danke.

    3

    15
    Antworten
  6. Na Gott sei Dank mùssen Sie sich nicht um Sponsoren kümmern. Und Gott sei Dank leben wir in einem Land in dem jeder frei entscheiden darf, auch die Sponsoren, Unterstützer und Helfer.
    Nach dem Motto „Schuster bleib bei deinen Leisten“ sollten Sie nun endlich aufhören, gegen die Abteilung zu schießen und sich einfach mehr auf Ihr Ding konzentrieren, was immer das auch sein mag.
    Sie brauchen sich ja diesen Sport nicht „antun“! Und das „Aussehen der Abteilung“ können Sie getrost anderen überlassen.

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

    19

    1
    Antworten
  7. Kann „Insider“ nur beipflichten, jeder der sich eine eigene Meinung bilden will kann sich ja gerne mal mit der ein oder anderen ehemaligen Spielerin unterhalten.

    2

    7
    Antworten
  8. Tja nur blöd das ich selbst mitglied der abteilung bin. Und daher mehr ahnung davon habe wie sie herr/frau uiui

    1

    5
    Antworten