Lebensretter für Babensham

Sparkasse Wasserburg, Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee sowie Allianz Weidinger&Kaltenhauser spenden Defibrillator

image_pdfimage_print

Aus aktuellem Anlass wurde von Andreas Brunnlechner, Kommandant der Feuerwehr Babensham, und Robert Rainer von der Feuerwehr Wasserburg die Beschaffung einer Defibrillators in Babensham in initiiert. Zusammen mit den Partnern von der Raiffeisenbank und der Sparkasse Wasserburg sowie der Allianzvetretung Weidinger & Kaltenhauser konnte das Projekt rasch ins Laufen gebracht werden. Die Banken sowie die Versicherungsagentur fackelten nicht lange und sagten ihre Unterstützung zu.

Der elektronische Lebensretter wurde in Absprache und Zustimmung mit Bürgermeister Josef Huber vom Bauhof Babensham außen an der Gemeindeverwaltung, zwischen Rathauseingang und Bücherei montiert.

Dort ist er für die Feuerwehr zur Erstversorgung sowie für alle Mitbürger sofort verfügbar, wenn der Ernstfall eintritt. So kann zum Beispiel die Feuerwehr im Alarmfall „Unterstützung Rettungsdienst“ laufende Reanimation den AED entnehmen und in die Wiederbelebungsmaßnahmen mit einbinden.

Die Initiatoren Andreas Brunnlechner und Robert Rainer bedankten sich für die großzügige Unterstützung bei den drei Sponsoren im Namen aller Mitbürger. Das enorme Engagement, das die Partner hier in der Region für das Projekt gegen den „plötzlichen Herztod“ einbringen, sei überwältigend.

Ein Defibrillator nach dem anderen kann im Altlandkreis rund um Wasserburg installiert und in Betrieb genommen werden. Zwei dieser Geräte konnten bereits auch erfolgreich eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren