Laura Hebecker bleibt!

Gute Nachricht im Wasserburger Damen-Basketball: Verletzung auskuriert

image_pdfimage_print

Eine Weiterverpflichtung bei den Basketball-Damen des TSV, die aber gefühlt ein Neuzugang ist: Nationalspielerin Laura Hebecker (25 – unser Foto) will nach ihrer schweren Knieverletzung diese Saison in Wasserburg endlich durchstarten! „Laura hat in den Partien für Deutschland gezeigt, dass sie nach ihrer langen Genesungszeit wieder fit ist“, so Robert Dresp von der Wasserburger Abteilungsleitung, der sich sehr über die Verpflichtung freut: „Unser Konzept ist ja, verstärkt mit deutschen Spielerinnen zu arbeiten und Laura ist nach Svenja Brunckhorst eine weitere gestandene Nationalspielerin für den neuen Kader.“

In der Vorbereitung zur vergangenen Spielzeit konnte die 25-Jährige schon zeigen, welch großes Potential in ihr steckt. Doch dann verletzte sie sich im September beim Champions-Cup gegen Göttingen und ein Kreuzbandriss beendete ihre Saison, ehe sie richtig begonnen hatte.

Hebecker blieb für die OP und Reha in Wasserburg, unterstützte ihre Kolleginnen weiterhin vom Spielfeldrand und brachte sich auch als Jugend-Trainerin im Verein ein. „Ich freue mich wahnsinnig und dass ich nach der Pause endlich wieder für den TSV spielen kann. Ich hoffe, dass wir als Team eine gute Saison spielen und mit Ehrgeiz und Leidenschaft viele Spiele gewinnen“, so Hebecker, die bei ihrer Rückkehr aufs Parkett im Juni im Länderspiel gegen Portugal gleich mit 13 Punkten Topscorerin für die deutsche Nationalmannschaft war.

Die sportliche Leiterin der Wasserburger Bastekballer, Gaby Brei, beschreibt Hebecker als sehr variable Basketballerin, die einerseits gut zum Korb ziehen kann, andererseits aber auch sehr gefährlich aus der Distanz trifft.

In der Saison 2016/2017 erzielte die 1,81 Meter große Flügelspielerin für ihren Heimatverein Halle – ebenfalls nach einem Comeback nach Knieverletzung – 9,3 Punkte und 3,5 Rebounds in durchschnittlich 28 Minuten pro Bundesligaspiel.

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison für Laura Hebecker & Co ist die Begegnung der zweiten Pokalrunde am 22. September in der heimischen Badria-Halle.

Als Gegner bescherte die Losfee mit Keltern den wohl stärksten Kontrahenten.

Der amtierende Deutsche Meister Keltern ist dann gleich eine Woche später nochmals der Gegner zum Auftakt der Liga, der wieder in Form eines Season-Opens mit allen Partien des ersten Spieltags in Keltern stattfindet.

Das erste Bundesliga-Heimspiel der Damen I findet am Feiertag, 3. Oktober, um 16 Uhr gegen Göttingen statt.

Immer aktuell gibt es alle Termine auf: www.basketball-wasserburg.de/d1-spielplan

Saisonkarten können ab sofort reserviert werden per E-Mail an saisonkarten@basketball-wasserburg.de oder telefonisch unter 08071/40632.

Die Plätze für Saisonkarteninhaber mit Sitzplatzgarantie sind noch bis 15. September für die Vorjahresinhaber reserviert.

Weitere Infos zu den Tickets gibt es auf: http://www.basketball-wasserburg.de/tickets. Abgeholt werden können die Karten ab 1. September bei Sport Gruber in Wasserburg.

son

Foto: Andi Brei

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.