Landesliga: Löwen im Dauereinsatz

Morgen, Mittwoch, kommt der ASV Dachau in die Wasserburger Altstadt

image_pdfimage_print

Für die Fußballer des TSV 1880 Wasserburg kommt es in der Landesliga-Südost Schlag auf Schlag. Nachdem den gesamten April unter der Woche gespielt wurde, geht die wilde Fahrt bereits morgen, Mittwoch, 20 Uhr, weiter, wenn der ASV Dachau in der Altstadt gastiert. 


Englische Wochen sind nicht nur kräftezehrende Wochen für die Spieler, sondern auch für die medizinische Abteilung. Durch die hervorragende Zusammenarbeit der Löwen mit dem Therapiezentrum Hans Friedl und Dr. Jörg Schüler kann Wasserburgs Trainer Leo Haas wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen. Sowohl Angreifer Robin Ungerath, der bereits in Neuried sein Comeback feierte, als auch Andreas Hundschell stehen in dieser entscheidenden Saisonphase wieder zur Verfügung. Wie viele Minuten Andreas Hundschell abspulen kann, entscheidet sich nach dem Abschlusstraining in Rücksprache mit der medizinischen Abteilung.

Die Löwen sind nach der Pleite in Deisenhofen mit Siegen gegen Erlbach (1:0) und Neuried (3:0) wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und standen in beiden Spielen in der Abwehr so sattelfest wie zu Rückrundenbeginn. In fünf von sieben Spielen blieb die Hintermannschaft um Matthias Haas ohne Gegentreffer. Ein starker Wert. Die Defensive ist jedoch auch das Prunkstück des ASV Dachau, der mit nur 22 Gegentoren in 28 Spielen die beste Abwehr der Liga stellt. Der Mannschaft von Trainer Steven Zepeda gelang dabei das Kunststück, mit nur 37 selbst erzielten Toren satte 46 Punkte zu holen. Damit liegt der ASV auf Platz 6 der Tabelle und stellt einen unangenehmen Kontrahenten dar.

Um sich für die 0:2-Hinspielniederlage zu revanchieren, muss die Wasserburger Offensive aus dem Spiel heraus wieder mehr Durchschlagskraft entwickeln. Dabei sollten sich die jungen Wasserburger Angreifer an Dominik Haas orientieren. Der Kapitän ist auch mit 35 Jahren die Effizienz in Person und lässt nur wenige Chancen ungenutzt. Für den geneigten Zuschauer bietet sich somit auch abseits der Champions League ein spannender Fußballabend, wenn der beste Angriff der Liga auf die beste Verteidigung trifft.

JAH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren