Kurzer Weg für die Fans der Blauen

Viertelfinal-Hit um den Toto-Pokal: 1860 München reist nach Buchbach

image_pdfimage_print

Das wird die Fans vom TSV 1860 München aus dem Altlandkreis freuen – der Weg ist wieder kurz zum Pokalhit: Das große Los zog beim Viertelfinale im Toto-Pokal-Wettbewerb der benachbarte Regionalligist TSV Buchbach, der sich erneut auf ein Heimspiel gegen den Drittligisten TSV 1860 München freuen darf. Die acht verbliebenen Vereine aus ganz Bayern spielen am 2./3. Oktober um den Einzug ins Halbfinale.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Partner Lotto Bayern haben im BFV.TV-Studio im Münchner „Haus des Fußballs“ die Paarungen des Viertelfinals im Toto-Pokal-Wettbewerb ausgelost. Dabei bewiesen Verbands-Spielleiter Josef Janker und Josef Müller, Vizepräsident Lotto Bayern, einmal mehr Fingerspitzengefühl.

Titelverteidiger 1. FC Schweinfurt 05 muss auswärts beim Ligakonkurrenten FV Illertissen ran. Drittligist SpVgg Unterhaching gastiert beim Bayernligisten ATSV Erlangen, der SV Seligenporten (Bayernliga) empfängt Regionalligist SV Viktoria Aschaffenburg.

„Wir können uns auf eine weitere packende Pokalrunde freuen. Buchbach hat in der vergangenen Regionalliga-Saison ja schon einmal gezeigt, dass sie die Löwen im eigenen Stadion schlagen können. Und Schweinfurt ist zwar Titelverteidiger und hat den Drittligisten Würzburger Kickers aus dem Wettbewerb geworfen, tat sich aber in der laufenden Saison in der Liga auswärts oft etwas schwer“, bilanzierte Josef Janker.

Der bayerische Pokalsieger 2018/19 startet in der folgenden Saison im DFB-Pokal. Dort winken ein echter Pokalknüller gegen einen namhaften Bundesligisten und Einnahmen aus der DFB-Pokal-Vermarktung von weit über 100.000 Euro.

Amtierender Toto-Pokal-Sieger ist der 1. FC Schweinfurt 05, der in Runde eins des DFB-Pokals dem FC Schalke 04 knapp mit 0:2 unterlag.

Die Partien im Viertelfinale

TSV Buchbach (Regionalliga) – TSV 1860 München (3. Liga)
ATSV Erlangen (Bayernliga) – SpVgg Unterhaching (3. Liga)
FV Illertissen (Regionalliga) – 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga)
SV Seligenporten (Bayernliga) – SV Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga)

Foto: bfv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.