Kurt Himmer neuer Stadtmeister

Hochspannung bei der Wasserburger Schafkopfmeisterschaft

image_pdfimage_print

Bei der von der Wasserburger Fußballabteilung veranstalteten Schafkopf-Stadtmeisterschaft stand die letzte Runde in diesem Jahr an. Gespielt wurde im Stüberl an der Landwehrstraße. In einem spannenden Finale konnte sich letztlich Kurt Himmer knapp mit drei Punkten Vorsprung den Gesamtsieg bei den Stadtmeisterschaften sichern. Zweiter wurde Willi Ambrus, der sich noch um einige Plätze nach vorne schieben konnte, vor Josef Wohlmuth, die beide nach insgesamt 300 absolvierten Spielen punktgleich blieben. Lediglich die höhere Anzahl an Tout-Spielen brachte Ambrus den Vize-Titel.

Foto oben mit den Gesamtsiegern (von links): Willi Ambrus, Mitorganisator Michael Stürmlinger, Stadtmeister Kurt Himmer, Josef Wohlmuth und Mitorganisator Sepp Trottmann.

Im buchstäblich allerletzten Spiel der gesamten Konkurrenz – ein Wenz-Solo mit Schneider – konnte Himmer den Minimalvorsprung von drei Punkten ergattern und sich damit zum Wasserburger Schafkopfmeister 2019 krönen. Er sicherte sich damit, neben einem schönen Geldpreis, auch den großen Wanderpokal.

Tagessieger mit 45 Punkten wurde Günter Weiß vor Willi Ambrus und Uli Wagenstetter.

Die Wasserburger Fußballer bedankten sich bei allen Mitspielern für die Teilnahme und freuen sich schon darauf, auch im nächsten Jahr, in leicht modifizierter Form, die Wasserburger Schafkopfmeisterschaften austragen zu dürfen.

MS


Die Tagessieger (von links): Mitorganisator Michael Stürmlinger, Willi Ambrus,  Gewinner Günther Weiß und Uli Wagenstetter.

Fotos: STÜ

 

 

Die Rangliste nach dem letzten Wettkampf:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren