Kurioser Diebstahl in Bordell

Rosenheim: Eine Sexpuppe im Wert von 3000 Euro ist verschwunden

image_pdfimage_print

Einen eher kuriosen Fall bearbeitet aktuell die Rosenheimer Polizei: Es geht um den Diebstahl einer Sexpuppe im Wert von 3000 Euro. Die 41-jährige Betreiberin eines Bordells erschien zur Anzeigenerstattung bei der Polizei in Rosenheim. Sie gab an, dass die Puppe aus dem Bordell verschwunden sei.

Wie die weiteren Polizei-Ermittlungen ergaben, bestehe in dem Bordell die Möglichkeit, diese Puppe zeitlich zu buchen und sich in einem Raum entsprechend zurückzuziehen.

Ein Gast habe die Puppe gebucht und sei nach rund 30 Minuten aus dem Bordell – offenbar samt der Puppe – verschwunden.

Durch die Spurensicherung der Polizei konnte ein benutztes Glas, Socken und eine Plastiktüte vom Täter aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Puppe hat eine Größe von etwa 160 cm und blonde, lange Haare.

Aufgrund der vorgefundenen Plastiktüte geht die Polizei davon aus, dass der Täter entsprechende Kleidung für die Puppe selbst mitgeführt hat und diese nach seinen Vorstellungen eingekleidet hat.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren