Küche brannte komplett aus

Verdächtiges Knistern im Treppenhaus: Anwohner alarmierte per Notruf

image_pdfimage_print

rauchIn einer Küche, die zu einem Schmuckgeschäft gehört in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Rosenheimer Innenstadt, brach gestern ein Brand aus. Das meldet das Polizeipräsidium erst heute am Dienstagmittag. Der entstandene Sachschaden beträgt 20.000 Euro, die Ermittlungen zur Ursache führt die Kripo Rosenheim. Um 18.50 Uhr war gestern am Montagabend per Notruf alarmiert worden.

Ein Mitteiler hatte zuvor Brandgeruch wahrgenommen und ein Knistern im Treppenhaus des Wohn- und Geschäftshauses am Max-Josefs-Platz gehört.

Die Feuerwehr konnte dann rasch feststellen, dass in einer Küche im ersten Stockwerk ein Feuer ausgebrochen war. Die Küche, die komplett ausbrannte, gehört zu den Geschäftsräumen eines Juwelierladens im Erdgeschoß. Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, wurde der entstandene Sachschaden auf mindestens 20.000 Euro geschätzt.

Die Untersuchungen zur Brandursache führen die Brandfahnder der Kripo Rosenheim. Sie untersuchten im Laufe des heutigen Vormittages den Brandort und konnten feststellen, dass das Feuer zweifelsfrei in der Küche im ersten Obergeschoß ausgebrochen war.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gebe es derzeit aber keine, die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren