Kreisliga: Grünthal verliert hoch

Prien mit Ex-Bundesliga-Profi und Spielertrainer Max Nicu sowie mit vier Toren

image_pdfimage_print

Eine letztendlich klare Sache war die Partie der Grünthaler beim TUS Prien in der Fußball-Kreisliga – leider zum Nachteil des FCG! Nachdem die erste Hälfte noch weitestgehend offen gestaltet werden konnte, wurde der Druck der Gastgeber zu hoch und so endete die Partie letztendlich 4:0 für den favorisierten TUS.

Bei spätsommerlichen Temperaturen starteten beide Mannschaften verhalten in die Partie. In der Anfangsviertelstunde passierte nicht viel und so spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab.

Nach rund 15. Minuten aber ging Prien mit der ersten Chance vielsagend in Führung. Ein langer Ball reichte aus, um die FCG-Hintermannschaft in Verlegenheit zu bringen. Nicolai Estermann hatte alleinstehend vor dem Tor keine Mühe mehr den Ball im Tor unterzubringen.

Prien hatte nun über die gesamte erste Hälfte deutlich mehr Spielanteile als der FCG, kam bis auf eine Ausnahme, als Keeper Thomas Asenbeck glänzend parierte, nicht mehr entscheidend vor das Tor. Aber auch der FCG hatte Mühe sich Torchancen herauszuspielen. Matthias Binsteiner und Anton Manhart hatten die einzigen – doch beide Schussversuche gingen knapp über den Querbalken. Mit der knappen Führung für den Gastgeber tauschten beide Teams die Seiten.

Nach der Halbzeit erhöhte der TUS Prien dann nochmal die Schlagzahl und wechselten mit Ex-Bundesliga-Profi und Spielertrainer Maximilian Nicu sowie Josef Semmler zusätzliche Offensivqualität ein. Dies sollte sich dann auch ziemlich schnell bemerkbar machen.

Der FCG hatte nun Mühe noch Zugriff auf die Partie zu finden und so spielte das Heimteam immer gefälliger nach vorne. Dies sollte in den folgenden Minuten nun Früchte tragen und so war es Julian Boddeutsch, der mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis in die Höhe schraubte. Die Grünthaler hatten an diesem Tag nichts mehr entgegen zu setzen und so blieb es bei dem am Schluss deutlichen Ergebnis.

Für den FCG, der nicht in Bestbesetzung antreten konnte, ein gebrauchter Tag, während der Gastgeber aus Prien seine Ambitionen nach oben untermauerte.

Die Konzentration für den FC Grünthal sollte nun voll dem kommenden Wochenende gelten, wenn Tabellenschlusslicht SV Pang nach Unterreit kommt.

ps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren