Kopf hoch, Edling!

Kreisliga: Mit neuem Coach und Voigas heute gegen Emmering - FCG entspannt

image_pdfimage_print

Wer kann punkten am heutigen Feiertag in der Fußball-Kreisliga? Edling will um 15 Uhr im Voigas-Modus gegen die ehrgeizigen Emmeringer endlich denm vierten Sieg der ganzen Saison unter Dach und Fach bringen. Wie berichtet mit neuem Coach an der Seitenauslinie: Michael Maier hat diese Woche übernommen! Unser Foto: Kopf hoch, Edling! Grünthal wiederum kann’s entspannter angehen mit schon 30 Zählern auf dem Konto, der Tabellenführer Bruckmühl reist an in Unterreit und ist der klare Favorit.

Die entscheidenden Wochen der Saison sind eingeläutet und dem DJK-SV Edling steht das Wasser bis zum Hals. Mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen dieses Jahres verpasste der DJK-SV Edling es, mit Schwung aus der Winterpause zu kommen und sich Selbstvertrauen zu holen. Aufgrund dessen entschied sich Stefan Eck in der vergangenen Woche dazu, sein Amt nicht erst im Sommer zur Verfügung zu stellen, sondern bereits in dieser Woche das Heft des Handelns in die Hände von Michael Maier zu übergeben. Nun erwartet man den TSV Emmering im Ebrachstadion.

Die Elf um Top-Torschütze Michael Tuscher aus Emmering spielt eine hervorragende erste Kreisliga-Saison und erinnert die Ebrachkicker dabei ein wenig an deren ersten Kreisliga-Saison vor fünf Jahren. Damals mischte man die Kreisliga mit einer ordentlichen Portion Euphorie auf und spielte lang auch um den Aufstieg in die Bezirksliga eine Rolle.

Auch der TSV Emmering ist noch in Reichweite der Aufstiegsplätze – zumindest zum Relegationsplatz. Zwar hatte man zum Ende des Spieljahres 2018 einen kleinen Durchhänger, doch durch zwei Zu-Null-Siege gegen die Kellerkinder aus Raubling und Rosenheim II konnte man diesen wieder ausmerzen und strebt gegen die Ebrachkicker den dritten Sieg in Folge an.

Edling benötigt dringend Punkte. Zwar ist ausgerechnet der TSV Emmering die Mannschaft mit den wenigsten Niederlagen der Liga, jedoch wurde man bei beiden Niederlagen auswärts erwischt. Es ist nur ein kleiner Strohhalm, doch dass der DJK-SV Edling vor allem gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenregion gute Leistungen bringen kann, konnte man diese Saison schon mehrmals unter Beweis stellen. Am Ende fehlten oft nur Nuancen, um auch Zählbares mitzunehmen.

Sieben Spiele sind es noch bis zum Saisonende, doch für den DJK-SV Edling wird nun jede Partie ein Endspiel sein!

Ob es nun unter dem neuen Mann an der Seitenlinie gegen den TSV Emmering gelingt, die Sieglos-Serie zu durchbrechen, wird sich heute im Edlinger Ebrachstadion zeigen.

dw

Der Tabellenprimus kommt

Heute empfängt der FCG den amtierenden Tabellenführer SV Bruckmühl im Sportpark Unterreit. Anpfiff der Begegnung ist um 15 Uhr.

Im Grünthaler Lager trauert man noch bisschen der knappen Niederlage im letzten Spiel in Bad Aibling hinterher, in der eine Serie von zehn ungeschlagenen Partien endete. Doch an diesem Tag war vor allem die Offensivleistung ungenügend, um wirklich was Zählbares mitzunehmen. Im Heimspiel nun gegen den Tabellenprimus aus Bruckmühl wird die Aufgabe bestimmt nicht leichter, doch besonders in diesem Spiel kann die Mannschaft von Grünthal-Coach Hannes Huber mehr als befreit aufspielen.

Der Klassenerhalt mit 30 Punkten ist längst eingetütet und mit dem aktuell fünften Tabellenplatz über den Erwartungen zu Saisonbeginn. Der FCG will die bisher guten Leistungen in dieser Saison bis zum Schluss bestätigen – so ist man auch guter Dinge, selbst dem Meisterschaftsfavoriten ein Bein stellen zu können.

ps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren