Konzert ein voller Erfolg

Beim Attler Adventssingen 840 Euro für Weihnachtsfeier gesammelt

image_pdfimage_print

Beim Attler Adventssingen sammelte die Stiftung Attl insgesamt 840 Euro ein, die den Wohngruppen für Weihnachtsfeiern zur Verfügung gestellt werden. Mit einem abwechslungsreichen Programm unterhielten der Landfrauen-Chor Rosenheim unter der Leitung von Heide Hauser mit Instrumentalbegleitung, der Gschwendter Dreigsang mit Harfe sowie die Ramerberger Hausmusik die Gäste in der Attler Pfarrkirche, die bis zum letzten Platz gefüllt war.

Die Sprecher Monika Latein, Stefan Staff und Hermann Bortenschlager sorgten mit Gedanken zum Advent und zur Ankunft Christi für besinnliche Momente zwischen den Gruppen.

Gute eine Stunde dauerte das Adventskonzert, das auch viele Betreute der Stiftung Attl besuchten. „Mit Ihrem Einsatz ermöglichen Sie auch den Bewohnern der Stiftung Attl ein schönes Weihnachtsfest, die ihr ganzes Leben in der Einrichtung verbringen“, bedankte sich Vorstand Jonas Glonnegger bei den Musikern.

Im Anschluss ans Konzert besichtigten die Musikgruppen noch die Krippe im alten Klosterhof, die im vergangenen Jahr von Spenden des Attler Adventssingens angeschafft werden konnten. Sie macht mit großen und robusten Figuren die Weihnachtsgeschichte für die Betreuten in der Stiftung Attl erlebbar und ist für alle zugänglich.

 

Foto oben: Drei Gruppen mit insgesamt fast 40 Musikern gestalteten das Attler Adventssingen.

 

Im vergangenen Jahr konnte die Stiftung vom Erlös des Benefizkonzerts eine Krippe anschaffen, die für alle Bewohner zugänglich ist.

 

 

Die Ramerberger Hausmusik wirkte zum ersten Mal beim Adventssingen mit.

© Stiftung Attl

Text: 1300 Zeichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren