„Konkurrenz“ für den Kirchturm

Eiselfing: Schwere Eisenträger in luftige Höhen angehoben - Dachstuhl-Sanierung

image_pdfimage_print

Ein ungewöhnlicher Anblick am heutigen Donnerstag in Eiselfing: Hatte der weithin sichtbare Turm der Pfarrkirche Sankt Rupertus doch plötzlich für mehrere Stunden ernsthafte Konkurrenz als ‚höchste Erhebung im Dorf‘ erhalten. Mit Hilfe eines großen Autokrans wurden – vom dafür eigens gesperrten Pfarrhof hinter dem Rathaus aus – mehrere, schwere Eisenträger in luftige Höhen angehoben. Zur Stabilisierung der Dachkonstruktion im Bereich des vorderen Kirchenschiffs über dem Altar mussten sie fachgerecht eingebaut werden.

Diese aktuell erforderlich gewordene Maßnahme ist Teil eines bereits seit mehreren Monaten laufenden Gesamtprojekts – unter anderem werden hier der marode Dachstuhl sowie die Dachziegel rundum erneuert.

GR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren