Kommunikation war das Thema

300 Landwirte nahmen Schulungsangebot für MEGGLE-Milcherzeuger an

image_pdfimage_print

Die Molkerei MEGGLE hat jetzt ihr Schulungsangebot für ihre Milcherzeuger fortgesetzt. Im November folgten fast 300 Landwirte der Einladung und bildeten sich zum Thema Kommunikation fort. „Kommunikation und Erfolgsstrategie für Profis – ein längst überfälliges Thema in der Landwirtschaft“ war der Titel des Seminars, das die Molkerei MEGGLE ihren Milcherzeugern dieser Tage anbot.

Referentin war Elke Pelz-Thaller, die sich selbst als „Mentalbäuerin“ bezeichnet und auf einem Hof in der Hallertau lebt.

Durch ihre eigene Biographie hat die Referentin bereits Erfahrungen bezüglich „Landwirte und Kommunikation“ gemacht. Das Thema steht in der Berufsgruppe der Landwirte bis jetzt nicht im Fokus. Anhand verschiedener Modelle und Bilder brachte Pelz-Thaller den Landwirten näher, wie sie ihr Kommunikationsverhalten verbessern können. Außerdem wurden „Lösungswerkzeuge“ aufgezeigt, um die vielen Herausforderungen als Landwirt heutzutage motiviert und kraftvoll zu meistern. „Mir war im Rahmen der Schulung besonders wichtig, das Bewusstsein über seinen eigenen Auftritt und die Wirkung im Außen zu vermitteln“, so Frau Pelz-Thaller, denn das erzeuge ein Echo.

Die Milcherzeugerberaterin der Molkerei MEGGLE, Dr. Julia Woodrow, begleitete die Schulungsreihe und erhielt insgesamt eine sehr positive Resonanz der Landwirte auf die Schulung.

Im Jahr 2017 hat das Wasserburger Unternehmen den Austausch mit den Landwirten gestärkt: Im gegründeten „Arbeitskreis für artgerechte Tierhaltung“ werden seitdem aktuelle Themen diskutiert. Auch eine Befragung der MEGGLE-Landwirte ist Ergebnis dieser Zusammenarbeit. Seitdem hat MEGGLE den Milcherzeugern Fortbildungen zum Thema Homöopathie angeboten und Experten zum Thema Haltungsberatung auf die Höfe geschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren