Kommt sie jetzt – die GroKo?

Daniela Ludwig in zwei von 19 Arbeitsgruppen der Koalitionsgespräche dabei

image_pdfimage_print

Die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig (unser Foto) nimmt an den Koalitionsgesprächen für eine mögliche, erneute Große Koalition teil. Sie verhandelt für die CSU in den beiden Arbeitsgruppen „Verkehr und Infrastruktur“ sowie „Wohnungsbau und Mieten“.

Ludwig: „Ich bin froh, dass die Koalitionsverhandlungen beginnen und wir die Details für eine mögliche Große Koalition verhandeln können. In beiden meiner Arbeitsgruppen müssen wichtige Weichen für die kommenden vier Jahre gestellt werden.

Wir müssen die hohen Investitionen in Verkehr und Digitalisierung beibehalten und verstärkt auf die Förderung von Innovation und Technik setzen. Außerdem brauchen wir ein Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz, um Infrastrukturprojekte möglichst schnell umsetzen zu können. Es geht darum, dass wir bei allen Verkehrsträgern – auf der Straße und der Schiene, in der Luft und auf dem Wasser – eine leistungsfähige Infrastruktur erhalten und ausbauen.

Auch beim Thema Mieten und Wohnen müssen Lösungen gefunden werden, um Wohnungsnot und steigenden Mieten, wie wir sie auch in der Region Oberbayern kennen, zu begegnen. Insbesondere der Wohnungsneubau muss in den kommenden Jahren konsequent verfolgt werden.“

Die Koalitionsgespräche werden in 19 Arbeitsgruppen geführt, die in den kommenden Wochen die verschiedenen Themenblöcke verhandeln. Auf Basis der Verhandlungsergebnisse wird ein Koalitionsvertrag ausgearbeitet, über den dann von den jeweils zuständigen Parteigremien sowie den SPD-Mitgliedern abgestimmt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.