Kommt ein Christbaum gefahren

Gewaltige Tanne für Wasserburger Altstadt stammt aus Bachmehring

image_pdfimage_print

Er kündigt die Vorweihnachtszeit an wie der erste Schnee: Der große Christbaum, der alle Jahre von der Stadt am Marienplatz vor dem Gewandhaus Gruber aufgestellt wird. Die gewaltige Tanne, die heuer aus einem Privatgarten in Bachmehring stammt, kam heute auf dem Umweg über die B304 in der Altstadt an – sie passte nicht durchs Brucktor. Nach dem Aufstellen erhält sie wie immer eine Lichterdekoration. Übrigens: Am kommenden Sonntag ist Kathreinsmarkt in Wasserburg. Am Tag danach, also heute in einer Woche, …

… finden dann die Hauptaufbauarbeiten für den Christkindlmarkt statt. Dieser startet am Freitag, 30. November, um 17 Uhr mit der Eröffnungsfeier vor dem Rathaus. Die ersten Hütten trafen bereits heute in der Frauengasse ein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren