Aus Klinikum entwichen, Mann beraubt

Wasserburg: Einer der beiden Täter schlug 76-Jährigen - Nach Fahndung Festnahme

image_pdfimage_print

Einen räuberischen Diebstahl von zwei zuvor aus dem Inn-Salzach-Klinikum entwichenen Traunreutern meldet die Polizei Wasserburg am heutigen Dienstagabend. Gegen 11.30 Uhr bestahlen die beiden Männer heute am Bahnhof in Reitmehring einen 76-jährigen Mann aus Wasserburg. Als dieser den Diebstahl seines Geldbeutels bemerkt hatte und den Beiden mit einer Anzeige drohte, schlug einer der Männer den Wasserburger ins Gesicht und schubste ihn, so dass er zu Boden fiel.

Der 76-Jährige sei bei dem Sturz leicht verletzt worden, sagt die Polizei Wasserburg am Abend.

Im Rahmen einer Fahndung wurden die beiden Täter entdeckt und vorläufig festgenommen. Auf der Fahrt zur Dienststelle beleidigte und bedrohte einer der Beiden auch noch zwei der eingesetzten Polizisten.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und dem Landratsamt wurden die beiden Männer im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder in das Bezirksklinikum in Gabersee eingewiesen. Die Täter erwarte nun eine Anzeige unter anderem wegen räuberischen Diebstahls, heißt es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Gedanken zu „Aus Klinikum entwichen, Mann beraubt

  1. Wasserburger

    Fragt man sich wie und warum schon wieder solche … aus Gabersee abhauen konnten!?

    71

    20
    Antworten
    1. Hof Herbert

      Hallo Wasserburger,
      Diese Tat ist wirklich durch nichts, aber auch durch gar nichts zu entschuldigen.
      Warum wieder Personen aus der Klinik abgängig waren, muß natürlich genau hinterfragt und ermittelt werden.
      Aber ich kann hier Menschen nicht als „Solche“ bezeichnen. Auch wenn ich den Ärger auf mich ziehe: Ein Mensch ist ein Mensch und kein „Solches“.

      31

      38
      Antworten
    2. Lieber Wasderburger, was bitte meinst du mit „solche“?
      Im Bezirks Klinikum sind psychich Kranke Menschen. Wird sich wohl keiner diese Krankheit aussuchen!!!
      Und treffen kann das jeden, wie jede andere Krankheit auch.
      Vielleicht gehörst du ja auch mal zu den “ solchen“

      31

      39
      Antworten
  2. Jetzt stellt sich aber schon die Frage, wieso in letzter Zeit aus dem Klinikum Gabersee gehäuft die Gewalttäter entweichen und Bürger bedrohen, verletzen oder töten wie im Fall Rott). Man bekommt inzwischen ein sehr ungutes Gefühl in der Nachbarschaft vom Inn-Salzach-Klinikum. Wann wird dagegen endlich etwas unternommen?

    91

    22
    Antworten
    1. Das Patientenklientel hat sich die letzten 2 Jahre massiv geändert.
      Wer genaueres wissen will:
      Einfach mal kurz durchs Gelände gehen. Sehr bunt ist es mittlerweile dort.
      Jeder Asylant der von Selbstmord spricht,
      jeder Asylant, der eine Gewalttat begeht mit Messer usw. oder eine Gewalttat androht oder sich auf die Straße legt, weil er nicht in eine andere Unterkunft verlegt werden will …… ist doch psychisch gestört.
      Man hat auch hier bei der Wasserburger Stimme von einigen solcher Fälle gelesen, wo denkt ihr wohl, wo diese Asylanten untergebracht sind.
      Den Asylanten gefällt es im kbo sehr gut, mittlerweile hat es sich rumgesprochen, was zu tun ist, um dort einquartiert zu werden.
      Auf das Klinikum sind ganz andere Aufgaben zugekommen, ohne dass am Personalschlüssel was geändert wurde.
      Es arbeiten doch so viele Wasserburger im kbo – fragt mal bei bekannten oder verwandten Beschäftigten dort nach.

      54

      27
      Antworten
      1. Warum dieses wirre und verlogene und erfundene Gehetze sowie diese offen zur Schau getragene Fremdenfeindlichkeit hier zu lesen ist, ist mir ein Rätsel.

        27

        37
        Antworten
      2. (…) Annähernd 90 % der Insassen, des Inn Salzach Klinikums, sind Patienten mit!!! Nicht Migrationshintergrund und es gibt halt bestimmte Freigangsregelungen für ein bestimmtes Patientenklientel!
        Was Georg (…) noch nicht weiß: Es gibt auch Immigranten, die durch das Gelände spazieren, um z.B. zum Inn und den dazugehörigen Plätzen dahinter zu kommen! Was ich übrigens auch oft mit meiner Tochter nutze!

        23

        8
        Antworten
      3. Georg, Georg! Hahahaha. Unwissenheit hoch drei.

        2

        6
        Antworten
  3. Solche Fragen stellt man sich natürlich, wenn man keine Ahnung von der Psychiatrie und den Gegebenheiten im Inn-Salzach-Klinikum hat. Die Klinik muss wohl noch mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben und noch mehr aufklären.

    23

    36
    Antworten
  4. An Duden
    Ich habe wirklich keine Ahnung von Psychiatrie und von den Gegebenheiten im Inn-Salzach-Klinikum. Trotzdem muss die Frage nach der Sicherheit erlaubt sein.

    Öffentlichkeitsarbeit allein hilft hier nicht weiter. Braucht man im Inn-Salzach-Klinikum vielleicht mehr Personal, um auch mit der Anzahl hinzugekommender traumatisierter Menschen umgehen zu können?
    Klären Sie mich doch bitte auf, warum es zu den gehäuften Auffälligkeiten (inklusive eines Mordes) kommt. Oder muss erst noch jemand erstochen oder erschlagen werden, bevor was geändert wird?

    62

    7
    Antworten
    1. Sehr richtig Gabi, aber von 600 Leuten Personal, sind 50% ständig krank, weil es beim Bezirk leicht geht.

      16

      50
      Antworten
      1. Haben Sie schon einmal in einem Pflegeberuf gearbeitet, Cico?
        Scheinbar nicht, dedn die Menschen, die das machen, arbeiten nicht des Geldes wegen in diesen Berufen – dafür werden diese zu schlecht bezahlt – bei einer starken Belastung.

        22

        9
        Antworten
      2. Alt Wasserburger

        Widerlich, schämen sie sich für diesen Kommentar Cico! Ich hoffe das nächste mal wenn sie medizinische Hilfe brauchen ist die gesamte Station krank!

        20

        11
        Antworten
    2. Da Menschen keine Sache sind, entscheidet immer noch das Amtsgericht, ob ein Mensch in die geschlossene oder offene Psychatrie kommt. Und wie man weiß gibt es Menschenrechte und das Personal kann sich nicht über die Entscheidung des Gerichtes hinweg setzen. Da ist die Regierung gefragt. Und bitte nicht ständig über das Personal schimpfen, die leisten nämlich großartige Arbeit.
      Ich habe den größten Respekt vor Ihnen.

      29

      0
      Antworten
  5. harryheinze

    Was dieser Cico von sich gibt ,da kann ein halbwegs vernünftiger Mensch nur mit dem Kopf schütteln. Einfach nur traurig solche Kommentare.

    46

    11
    Antworten
  6. Wasserburger

    Ja ja, Phsychisch krank, das hat doch damit nichts zu tun .
    Tatsache ist, wenn einer einen Raubüberfall begeht, oder Autofahrer aus Ihren Autos ziehen will und und und,dann ist das kriminell- das sind“solche“.
    Denen gehört kein Urlaub im Bkg gegönnt sondern richtige Haft mit entzug der freien Bewegungsfreiheit, bin gespannt was noch alles passieren muß

    27

    15
    Antworten
    1. Alt Wasserburger

      Oh Gott „Wasserburger“, allein das du schon „Physisch krank“ schreibst sagt schon alles über dich aus.

      7

      17
      Antworten
      1. Hetzt hier der alt wasserburger die leut wieda auf?

        7

        5
        Antworten
  7. Theresia Kurz

    Da muß ich Harry vollkommen recht geben und ich find es einfach feige wie hier in der Wasserburger Stimme ständig Personen unter Spitznamen oder wie so schön gesagt „face account“ ihre Meinung schreiben . Auch was Ausländerfeindlichkeit angeht,schäme ich mich immer für solche Äußerungen von Personen aus unserer Umgebung. Einfach nur“Traurig“….

    34

    20
    Antworten
  8. Es ist schon komisch wie Leute hier angegangen werden , die nur die Tatsachen ansprechen , das gestörte Verbrecher oder welche vorgeben Psychisch gestört zu sein entweichen. Es ist Fakt , das aus Gabersee immer wieder welche entkommen. Es sollte auch hier der strenge Maßstab angesetzt werden : bereits eine Straftat eines entkommenen ist eine Straftat zuviel.

    2

    3
    Antworten