Kleine Baumeister ganz groß

Rundum gelungene Aktion der Bayerischen Bauwirtschaft im Kinderhaus Rechtmehring

image_pdfimage_print

Hannah Hammer und Nicki Nagel, die Protagonisten der Initiative „Baumeister gesucht” waren dieser Tage im Kinderhaus St. Korbinian in Rechtmehring zu Besuch. Als Ehrengast mit vor Ort war der Pate Martin Schmid, der Obermeister der Bauinnung Wasserburg-Ebersberg. Im Auftrag der Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft überbringen Hannah Hammer und Nicki Nagel ausgewählten Kitas, die mit Werkbank und Werkzeug prall gefüllten Baumeister-Pakete.

Am ersten Tag wurden die Erzieherinnen von Hannah Hammer und Nicki Nagel fit gemacht fürs Bauen. Sie wurden vorab geschult, um ihnen zu zeigen, wie sie das Handwerken auch zukünftig in den Kindergartenalltag integrieren können. Kann man Kindergartenkindern Säge und Hammer in die Hand geben? Ja, man kann! Was dabei zu beachten ist und wie man die Kinder an das sichere Sägen und Hämmern heranführt, wussten die beiden mit fachlichem Know-How zu vermitteln.

An Tag zwei der Aktion warteten die Kinder bereits gespannt auf Hannah und Nicki und waren dann mit Feuereifer bei der Sache. An mehreren Stationen wurde gesägt und geschliffen, gemauert und gehämmert. Nach einem Vormittag intensiven Bauens wurden zum Schluss alle Häuser, Zäune und Kirchen zu einer kleinen Stadt zusammengebaut, bevor den Baumeistern in spe eine Urkunde überreicht wurde und sie mit Sicherheitskleidung – sprich Bauhelmen und Bauhandschuhen – ausgezeichnet wurden.

Über die Begeisterung der Kinder und das Engagement der Erzieherinnen freut sich besonders der Pate der Aktion, der Obermeister der Bauinnung Wasserburg-Ebersberg, Martin Schmid. Als Baumeister-Pate steht er dem Kindergarten auch langfristig zur Seite, wenn es um die Umsetzung von Bau-Projekten und Baumeister-Tagen geht.

„Baumeister gesucht“ ist eine Initiative der Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft. Wesentlicher Bestandteil des gemeinsamen Bildungsauftrags ist die Nachwuchsförderung. Die Aktion ergänzt die bestehenden Programme für die Elementar- und Sekundarstufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren