Klassentreffen in der Midlife-Crisis

Kino-Tipp: Der neue Til Schweiger-Film und die Frage „Wieviel Leben ist noch übrig?"

image_pdfimage_print

Einer ist auf jeden Fall überzeugt von dem Konzept zum neuen Film „Klassentreffen 1.0″: Nämlich Regisseur und Hauptdarsteller Til Schweiger. Ab dem heutigen Donnerstag ist sein neuestes Werk zum Bundesstart auch im Aiblinger Kino zu sehen. Es ist erst der Auftaktfilm zu einer Trilogie, von der in den kommenden zwei Jahren jeweils eine weitere Folge dazukommen wird. Die mit einer Top-Schauspielerriege Deutschlands besetzte Komödie ist ein typisches Schweiger-Machwerk …

Darum geht’s:
Vor mittlerweile 30 Jahren haben Nils (Samuel Finzi), Andreas (Milan Peschel) und Thomas (Til Schweiger) gemeinsam das Abitur gemacht, nun werden die drei Endvierziger zu einem Klassentreffen eingeladen.

Nils und Andreas passt das jedoch überhaupt nicht ins Konzept, denn Familienvater Nils muss sich mit seinen pubertierenden Kindern Sarah (Bianca Nawrath) und Oliver (Alessandro Schuster) und seiner genervten Ehefrau Jette (Katharina Schüttler) herumschlagen. Und der frisch getrennte Andreas leidet immer noch darunter, dass seine Jugendliebe Tanja (Jeanette Hain) mit dem gemeinsamen Paartherapeuten durchgebrannt ist.

Einzig Thomas freut sich auf die Jubiläumsfeier, doch dann drückt ihm seine Traumfrau Linda (Stefanie Stappenbeck) ihre Tochter Lilli (Lilli Schweiger) aufs Auge. So kommen alle drei mit Problemen beladen auf das Klassentreffen, wachsen aber trotz großer und kleiner Katastrophen immer weiter zusammen …

Das Kino-Programm in Wasserburg heute und morgen:

Donnerstag 20.09
15.45 UHR Grüner wird’s nicht… sagte der Gärtner und flog davon
16.00 UHR Pettersson & Findus: Findus zieht um
17.45 UHR Wackersdorf
18.15 UHR Camino a La Paz
20.15 UHR Wackersdorf
20.30 UHR Asphaltgorillas
Freitag 21.09
15.45 UHR Grüner wird’s nicht… sagte der Gärtner und flog davon
16.00 UHR Pettersson & Findus: Findus zieht um
17.30 UHR BlacKkKlansman
18.15 UHR Camino a La Paz
20.15 UHR Wackersdorf
20.30 UHR Asphaltgorillas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren