Klasse-Service in Ebersberg

Unkompliziert für alle Urlauber und Behörde beispielgebend auch für andere Landratsämter

image_pdfimage_print

Seit dem Wochenende bietet das Landratsamt in der Nachbarstadt Ebersberg einen Klasse-Service an: Einreisende aus dem Ausland – und ganz besonders aus einem Risikogebiet – können völlig unkompliziert einen Online-Meldebogen ausfüllen und direkt an das Gesundheitsamt senden: Vom Smartphone, Tablet und PC aus. Beispielgebend auch für andere Landratsämter …

Hier geht’s zur Seite und zum Online-Meldebogen!

Mit folgenden Hinweisen:

Einreisende in die Bundesrepublik Deutschland, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich bei Einreise – hier: nach Bayern – an die Einreise-Quarantäneverordnung EQV halten.

Eine täglich aktualisierte Liste der internationalen Risikogebiete vom Robert-Koch-Institut können Sie hier einsehen.

Wenn Sie zu diesen Einreisenden gehören, müssen Sie folgende Bestimmungen unbedingt einhalten:

Sie müssen sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben! – Einreisende müssen sich auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder in eine andere geeignete Unterkunft begeben, in der sie sich dann 14 Tage lang dauerhaft aufhalten müssen. Sie dürfen die Wohnung nicht verlassen und keinen Besuch von Personen empfangen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören.

Sie müssen nach der Einreise unverzüglich Ihr zuständiges Gesundheitsamt, hier also das Gesundheitsamt Ebersberg, informieren. Dazu steht Ihnen ein Online-Meldebogen zur Verfügung, den Sie bitte ausfüllen und, indem Sie auf “absenden” klicken, an das Gesundheitsamt Ebersberg schicken.

Verfehlungen gegen die EQV sind eine Ordnungswidrigkeit und bußgeldbewehrt.

In der Quarantäne: Bitte halten Sie sich vom Rest der Familie getrennt! Achten Sie auf Händehygiene, Mund-Nasen-Schutz und Abstand bei unvermeidlichen Kontakten. Bitte desinfizieren Sie Flächen, Türklinken/-rahmen etc. mehrmals täglich mit Flächendesinfektionsmittel! Besteht die Möglichkeit einer separaten Toilette oder eines Badezimmers etc., dann benutzen nur Sie diesen Raum bzw. diese Räume!

Bei Symptomen: Symptome, die auf eine Corona-Infektion hinweisen können, sind v. a. Husten, Fieber, Schnupfen sowie Geruchs- und Geschmacksverlust. Melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt und informieren Sie ihn darüber, dass Sie vor kurzem aus dem Ausland eingereist sind. Über die weiteren Schritte informiert Sie dann Ihr Hausarzt. – Sollte Ihr Hausarzt nicht erreichbar sein, wenden Sie sich bitte an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst: 116 117 – oder an das Bürgertelefon des Landratsamtes Ebersberg: 08092/823-680. Bei akuten schweren Symptomen bzw. in einem Notfall kontaktieren Sie den Notarzt unter 112.

Nach einer Einreise und/oder bei Auftreten von Symptomen melden Sie sich unverzüglich beim Gesundheitsamt Ebersberg unter: 08092/823-680!

Quelle / Foto: Landratsamt Ebersberg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Klasse-Service in Ebersberg

  1. Nach welchem System legt das RKI eigentlich die sog. Risikoländer fest? Augen zu, Globus drehen und mit dem finger irgendwohin tippen?

    Anm d. Red.:

    Hm, nach was könnte es gehen? Vielleicht nach den aktuellen und somit offiziell gemeldeten Infektionszahlen pro soundsoviele Einwohner aus den einzelnen Ländern …

    Antworten