Klarer Sieg für den Schachklub

B-Klasse-Nord: PSV Dorfen III unterliegt SK Wasserburg mit 0:6

image_pdfimage_print

Beeindruckend setzte der SK Wasserburg seinen Siegeszug in der B-Klasse Inn-Chiemgau fort. Das Jahr 2016 war mit dem Kantersieg 6:0 gegen die SU Hirschbichl beendet worden, mit demselben Ergebnis startete das Wasserburg Sextett gegen PSV Dorfen III ins neue Jahr. Dabei kam es am Spitzenbrett zu einer bemerkenswerten Begegnung.

Der Wasserburger Jugendliche Rudolf Kobl traf auf den Nestor Georg Selmeier aus Maitenbeth. Schorsch Selmeier spielte einst jahrzehntelang für den SK Wasserburg und wechselte mit dem Jahrtausend zum PSV Dorfen. Sein listenreicher Drachenaufbau hielt der jugendlichen Beharrlichkeit nicht Stand.

Die Paarungen, Gastgeber PSV Dorfen zuerst genannt:

1 Georg Selmeier – Rudolf Kobl

2 Matthias Holz – Herbert Huber

3 Ingo Zakrzweski – Martin Westermeier

4 Anthimos Russakis – Markus Fröhlich

5 Ivan Speter – Alexander Witten

6 Leopold-Xaver Kern – Robert Bachheibl

je 0:1, damit Endstand 0:6 für den SK Wasserburg.

Tabelle B-Klasse Nord Kreis Inn-Chiemgau nach der 4. Runde

1 SK Wasserburg 8

2 SK Zorneding/Pöring 4 (12,5 Brettpunkte)

3 SU Hirschbichl 4 (11,5)

4 RW Klettham 4 (11,5)

4 ASV J‘Adoube Grassau 4 (11,5)

6 SC Taufkirchen II 3 (8)

7 PSV Dorfen III 3 (6,5)

8 SC Waldkraiburg III 2 (6)

9 TV Altötting II 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.