Kind vermisst: In Forsting die Entwarnung!

Wasserburger Wasserwacht war zu einem Einsatz nahe Grafing alarmiert worden

image_pdfimage_print

Höchste Eile war geboten: Am heutigen Sonntagnachmittag wurde die Schnelleinsatz-Gruppe der Wasserwacht Wasserburg zu einer landkreisübergreifenden Unterstützung in den Nachbarlandkreis Ebersberg nahe Grafing alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete: „Vermisstes Kind“! Das Schlimmste wurde befürchtet: Ein fünfjähriger Bub war nahe des Bachlaufs der Moosach plötzlich heute gegen 15 Uhr verschwunden, wie sein gleichaltriger Spielkamerad den Erwachsenen gemeldet hatte. Neben einem Hubschrauber wurden auch die Einsatzkräfte aus Wasserburg sowie …

… eine weitere Wasserwacht schnellstens auf den Weg geschickt – per Einsatzfahrzeugen und ausgerüstet mit Rettungsbooten.

Bei der Anfahrt auf der B304 ungefähr Höhe Forsting kam jedoch durch die örtliche Einsatzleitung zum Glück die Entwarnung: Das Kind war in einer nahegelegenen Straße gefunden worden.

Es konnte wohlbehalten den Eltern übergeben werden.

Foto: Wasserwacht Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren