Kind mit Schutzengel

Eine 41-Jährige befuhr gestern Abend gegen 18.30 Uhr in Rosenheim die Finsterwalderstraße mit ihrem Opel. Am Straßenrand standen mehrere Kinder und aufgrund parkender Autos war für die Autofahrerin sowie für die Kinder die Sicht auf den Verkehr eingeschränkt. Plötzlich soll ein siebenjähriges Kind aus der Gruppe auf die Fahrbahn gelaufen sein – es wurde von dem Opel erfasst …

Das Kind wurde zu Boden geschleudert und erlitt zum großen Glück nur leichtere Verletzungen im Gesichts-/Handbereich, so die Polizei am heutigen Freitagmorgen.

Es habe nach kurzer ambulanter Behandlung das Klinikum wieder verlassen können.

Die Autofahrerin erklärte gegenüber den Beamten, sie habe die Kinder während der Fahrt wahrgenommen und habe deshalb ihre Geschwindigkeit mit dem Pkw deutlich gedrosselt.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.