Kfd Albaching hilft

Zum Jahreswechsel Spenden in Höhe von 800 Euro verteilt - Senioren und Pfarrbücherei freuen sich

image_pdfimage_print

Die Katholische Frauengemeinschaft Albaching konnte zum Jahresende Spenden in Höhe von 800 Euro überreichen. Die Pfarrbücherei erhielt 250 Euro, die Seniorengruppen Albaching insgesamt ebenfalls 250 Euro und auch die Lichtblick Seniorenhilfe e.V. München 250 Euro –  für die Aktion für das Leben wurden zudem 50 Euro gespendet. Informiert wird zum Jahreswechsel von der kfd Albaching auch, dass das kfd-Mitgliedermagazin in Deutschland ein neues Gesicht hat …

„Frau und Mutter“ hat jetzt den Namen „junia“ und erscheint nun alle zwei Monate.

Die kfd-Bundesversammlung stimmte im Herbst für den Antrag auf Namensänderung ihrer Mitgliederzeitschrift: Der Änderung des Titels der 103-jährigen Zeitschrift war eine intensive Gremienarbeit vorhergegangen

Der neue Name Junia sei zurückzuführen auf eine Apostelin der frühen Kirche, die schon Paulus als herausragend unter den Aposteln erwähnt habe, die aber über Jahrhunderte unsichtbar und in der katholischen Kirche zu einem Mann – zu Junias – gemacht worden war, so die kfd Deutschlands.

Junia war eine der ersten verfolgten Christinnen, deren Rehabilitierung dank der Arbeit zweier Theologinnen, Elisabeth Schüssler und Bernadette Brooten, in den 1970er Jahren angestoßen wurde.

Erst 2016 wurde Junia offiziell in die neue Einheitsübersetzung der Bibel aufgenommen und als Frau und Apostelin benannt.

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Diskussion um die Zulassung von Frauen zu Ämtern und Diensten in der katholischen Kirche, kommt dieser Namensänderung natürlich noch mal eine besondere Bedeutung zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren