Kein Wasch-Vergnügen

Pkw eines 58-Jährigen rollte ohne Fahrer nach vorne gegen das Bein eines Waschstraßen-Mitarbeiters

image_pdfimage_print

Am gestrigen Vormittag wollte ein 58-Jähriger seinen VW Polo in einer Waschstraße in der Äußeren Münchener Straße in Rosenheim waschen lassen. Dabei verließ er kurz den Pkw und vergaß offenbar, das Automatikgetriebe auf „P“ wie parken zu stellen. Kurz darauf rollte der VW Polo jedenfalls nach vorne und prallte gegen das Bein eines 46-jährigen Mitarbeiters der Waschstraße …

Der Mann wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und mit dem alarmierten Rettungsdienst vorsorglich ins Klinikum Rosenheim gebracht, sagt die Polizei am heutigen Mittwoch.

Gegen den 58-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren