Karsten Zobel bleibt an der Spitze

Bilanz und Neuwahlen bei den Griesstätter Stockschützen

image_pdfimage_print

Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen luden die Griesstätter Stockschützen kürzlich ins Stockhäuschen ein. Vorstand Karsten Zobel begrüßte die anwesenden Stockschützen, den Bürgermeister Robert Aßmus (Zweiter Vorstand der Stockschützen) und Jürgen Gartner, Vorstand vom Hauptverein SV DJK Griesstätt. Zobel führte anschließend auch durch die Tagesordnungspunkte.

Als erstes folgte der Bericht vom Schriftführer Georg Hamberger. Man habe an verschiedenen Brotzeiturnieren teilgenommen. Zum Beispiel an der Diözesanmeisterschaft Winter und Sommer und am Ü-50-Schiessen  der Altlandkreisliga Wasserburg. Auf den heimischen Bahnen wurden das Duo-Schiessen für die Vereinsmitglieder  und die Vereinsmeisterschaft ausgetragen, hier wurde Erich Rippl Vereinsmeister. Außerdem veranstaltete man das Freundschaftsturnier der Nachbarvereine und das Paul-Langbauer-Gedächtnisturnier. Ausgefallen seien das H. Leyerer-Gedächtnisturnier mangels Eis auf dem Kettenhamer Weiher und das Trucker- und Firmenturnier wegen schlechten Wetters.

Durch dem Bericht vom Kassier Georg Neumeier wurde klar , das sich der Verein gut trägt, der Haushaltsplan 2018 aufgegangen ist und man zuversichtlich sein kann, was die Planungen für 2019 betrifft. Dabei geht es hauptsächlich um die Erhaltung der Stockschützenanlage.

Heinz Schmidhuber als Kassenprüfer hatte keine Einwände und lobte die Arbeit vom Georg Neumeier.  Anschließend wurde der Kassier einstimmig entlastet und Jürgen Gartner wurde als Wahlleiter bestimmt und führte die Neuwahlen per Handzeichen durch.

Die Wahl ergab folgendes Ergebnis:  Karsten Zobel ist als 1. Vorstand wiedergewählt worden, 2. Vorstand ist zukünftig Georg Hamberger  ( Robert Aßmus trat nicht mehr an). dadurch musste ein neuer Schriftführer gewählt werden. Diesen Posten führt nun Peter Lelovski aus. Weiterhin ist Georg Neumeier Kassier. Die Kassenprüfer sind Barbara Stecher und Heinz Schmidhuber.

Bürgermeister Robert Aßmus sprach ein paar Worte und freute sich , das es weitergeht im Verein und würde sich wünschen das ein paar Jüngere nachkommen würden , die Lust an dieser Sportart hätten, weil die Tendenz nach oben geht, was das Alter der Stockschützen betrifft. Auch Jürgen Gartner vom Hauptverein ließ es sich nicht nehmen, den Ehrenamtlichen sein Dank auszusprechen und ein schönes Wetter für die kommende Saison zu wünschen, „damit das Schiessen und die geplanten Turniere funktionieren.”

Zum Schluss bedankte sich  Karsten Zobel  bei den beiden Redner, außerdem bei Anita Aßmus , Katja Feldhäuser, Charlie Wenzel und Gustl Prosek für die geleistete Arbeit  und gab einen kleinen Ausblick auf die bevorstehende Saison. Man werde wieder am Ü50-Schiessen der Wasserburger Altlandkreisliga teilnehmen sowie an der Diözesanmeisterschaft, heimische Turniere austragen und an auswärtigen teilnehmen.

Ein weiter wichtiger Termin ist der Samstag, 13. April. Ab 10 Uhr wird die Putz-Aktion „Rama Dama” in und um das Stockhäusl stattfinden, wobei da die gesamten Mitglieder gefragt sind, dabei zu helfen. Bei der Versammlung wurde geäußert, nach Möglichkeit auf ein pünktliches Beginnen beim Training zu achten. Am Ende bedankte sich Karsten Zobel bei den anwesenden und wünschte eine erfolgreiche Saison und beendete die Versammlung mit einen „Stock Heil”. KF

Foto (hintere Reihe von links): Peter Lelovski, Gerorg Neumeier und Heinz Schmidhuber. Vordere Reihe von links: Karsten Zobel und Georg Hamberger. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren