Kantersieg für den FC Grünthal

Reiter-Elf besiegt den TuS Raubling im Heimspiel mit 4:0

image_pdfimage_print

Im vorletzten Heimspiel der Saison gelang dem FC Grünthal der bisher höchste Sieg in dieser Saison. Mit 4:0 besiegte die Reiter-Elf den TuS Raubling im heimischen Sportpark. So war dieses Ergebnis für den Gast aus dem Inntal noch schmeichelhaft, den bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre noch ein durchaus höherer Sieg möglich gewesen.

Der FCG legte los wie die Feuerwehr und setzten die Raublinger gleich unter Druck. Nach den ersten Tormöglichkeiten durch Asenbeck und Hornig war es in der 17. Minute Irfan Selimovic, der nach einem Gewühl im Strafraum am schnellsten reagierte und die Kugel zum 1:0 versenkte.

Zu allem Überfluss erhielt Patrick Fritsch nur zwei Minuten später gelb-rot und erwies seiner Mannschaft dadurch einen Bärendienst. Kurioserweise war nach der Führung und der roten Karte ein kleiner Bruch im Grünthaler Spiel und so kam der Gast aus Raubling etwas besser ins Spiel. Dies hatte jedoch keine Folgen und so kam die Reiter-Elf kurz vor der Pause zum zweiten Treffer des Tages.

Philipp Asenbeck verwertete eine gute Freistoßflanke von Mirza Smajlovic per Kopf und baute die Führung aus. Nach dem Seitenwechsel spielte der FCG weiterhin sehr ansprechend und hatte eine Reihe weiterer Torgelegenheiten. Letztendlich schraubten Pirmin Hornig (67. Minute) und Philipp Asenbeck (77. Minute) das Ergebnis noch weiter in die Höhe zum verdienten 4:0 Heimerfolg.

Ein rundum gelungener Auftritt der Mannen um Coach Hermann Reiter, der jedoch tabellarisch keine Auswirkungen hat. Zwei Spiele stehen in dieser Saison noch aus und hier will sich der FC Grünthal zum einen noch gut von seinem scheidenden Coach Hermann Reiter verabschieden und zum anderen noch den ein oder anderen Platz gutmachen. PS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren