Kainz-Doppelpack bringt SVA den Sieg

Wichtiger 2:1-Erfolg der Schaller-Schützlinge beim Schlusslicht DJK-SV Edling II

image_pdfimage_print

Der SV Albaching kann nach drei Niederlagen am Stück wieder einen Sieg in der Fußball-A-Klasse einfahren. Der 2:1-Erfolg im Derby bei der Zweiten Mannschaft des DJK-SV Edling war allerdings ein hartes Stück Arbeit. Mann des Tages war sicherlich Patrick Kainz, der mit seinen beiden Treffern sein Team auf die Siegerstraße führte.

Die Gäste vom Nasenbach kamen an der Ebrach gut in die Partie und hatten das Match im Griff, ohne sich jedoch hundertprozentige Torchancen herauszuspielen. Schnell merkten die Zuschauer, dass Edling II in der Abwehr gut und tief stand und sich ein enges Spiel andeutete. Matthias Bareuther, mit 17 erzielten Treffern die Nummer Eins in der A-Klasse, Gruppe 3, wurde von Benedikt Rothbucher gut gedeckt.

Das Schaller-Team tat sich schwer, sich entscheidend durchzusetzen. Edling wollte Nadelstiche setzen, blieb aber auch weitestgehenst ungefährlich. Die beste Tormöglichkeit in einer chancenarmen ersten Hälfte hatte Patrick Kainz in der 26. Minute. Nach einer schönen Ballstafette auf der linken Seite kam er frei zum Schuss und traf den Pfosten. Später sollte er allerdings noch einnetzen.

In der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber zu Beginn durchaus mehr vom Spiel und das Derby wogte nun mehr hin und her. SVA-Torwart Michael Kranzeder und seine Vorderleuten hielten aber auch den Laden dicht. Nach 70 Minuten wurden die Räume für die SVA-Offensive größer. Patrick Kainz, der Auffälligste im Albachinger-Team, wurde von Christian Bareuther sehr gut eingesetzt und sorgte freistehend schließlich in der 76. Minute für die vielumjubelte Führung.

Nun spielte das Schaller-Team flotter und zielstrebiger nach vorne. Nur drei Minuten später der nächste Treffer durch Patrick Kainz. Aus stark abseitsverdächtiger Position lief er mittig auf Keeper Bastian Köll zu und verwandelte souverän zum 2:0.

Die Elf von Gernot Mayr gab allerdings in diesem fairen Derby nicht auf und kam in der 83. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer durch Philipp Merkl. Das Match wurde hektischer und die SVA-Defensive verlor hier den Überblick. Da der SVA bei Konterchancen den Sack nicht zu machte, blieb es bis zum Schlusspfiff spannend, aber eine große Chance verzeichneten die Edlinger auch nicht mehr.

Für den SV Albaching war es ein wichtiger Sieg, somit liegen Kainz und Co. nun neun Punkte vor dem heutigen Gegner, der mit sechs Punkten am Tabellenende festhängt. Nächste Woche trifft der SVA am Sonntag bereits um 12.30 Uhr auf den TSV Schnaitsee, die Zweite des DJK-SV Edling II hat das schwere Match beim Spitzenreiter TSV Eiselfing vor der Brust. CF

 

Bene Rothbucher von der DJK-SV Edling und Patrick Kainz vom SVA zählten zu den besten Akteuren auf dem Platz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren