Kämpfen und siegen, Wasserburg!

Das Basketball-Programm am Wochenende - Herren I auf weiter Reise

image_pdfimage_print

Die U16 männlich der Wasserburger Basketballer (Foto schwarzes Dress) empfängt als Tabellenzweiter der Bezirksliga den Spitzenreiter TSV Haar am morgigen Samstag um 10 Uhr vormittags! Ein spannendes Wochenende wartet auf alle Teams der Basketball-Abteilung des TSV. Insgesamt stehen vier Heimspiele auf dem Programm. Die Herren I gehen auf Reisen und haben dabei eine der weitesten Fahrten der Bayernliga-Saison vor sich …

Nicht nur die Damen I sind – wie bereits berichtet – zuhause aktiv, drei andere Teams absolvieren ihre Partien in der heimischen Gymnasium-Halle. Am Samstag um 10 Uhr empfangen die U16-Burschen den TSV Haar zum Spitzenspiel der Bezirksliga. Die Wasserburger stehen mit einer Niederlage aus fünf Spielen auf Rang zwei – knapp hinter den noch ungeschlagenen Gästen.

Um 12.15 Uhr will die U10 gegen den TSV Neuötting den ersten Sieg der noch jungen Kreisliga-Saison feiern.

Am Sonntag um 12.15 Uhr haben die Damen III den TV Miesbach zu Gast und wollen gegen den Verfolger und Tabellenzweiten ihre weiße Weste in der Bezirksliga verteidigen.

Auswärtsspiele absolvieren die U16 weiblich und die U18 weiblich beide beim Kooperationspartner SB DJK Rosenheim sowie die U14 weiblich in Bad Aibling.

Auch die Herren I gehen auf Reisen und haben dabei eine der weitesten Fahrten der Saison vor sich.

Die SG Heising-Kottern sitzt in der Nähe von Kempten und erwartet die Wasserburger am Samstag um 17 Uhr zum achten Spieltag der Bayernliga Süd. Der Aufsteiger aus Schwaben liegt mit nur einem Sieg auf Rang elf. Der TSV hat zwar auch erst vier Erfolge auf dem Konto, doch aufgrund der Ausgeglichenheit der Liga hält sich der Rückstand auf die Spitze noch in Grenzen.

Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Folge haben die Innstädter am Samstag einen Sieg fest eingeplant. Mit Heising-Kottern trifft man allerdings auf ein komplett unbekanntes Team, das in James Townsend, der 19,0 Punkte im Schnitt erzielt, und Maximilian Schrenker (10,7) seine Topscorer hat.

„Unsere Vorbereitung ist derzeit nicht optimal, da wir selten Fünf-gegen-Fünf trainieren können, weil die Trainingsbeteiligung zu gering ist“, klagt Trainer Milos Kandzic: „Deshalb haben wir nach sieben Spielen unseren Rhythmus immer noch nicht gefunden.“

Heimspiele im Basketball am Wochenende:

Samstag

10 Uhr: U16 männlich – TSV Haar (Luitpold-Gymnasium)
12.15 Uhr: U10 gemischt I – TSV Neuötting (Luitpold-Gymnasium)

Sonntag

12.15 Uhr: Damen III – TV 1863 Miesbach (Luitpold-Gymnasium)
16 Uhr: Damen I – TV Saarlouis Royals (BADRIA)

Foto: Gabi Hörndl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren