Kämpfen und siegen …

Heftiges Wochenend-Programm für Wasserburgs Basketball-Teams

image_pdfimage_print

Kämpfen und siegen: Kilian Posch und die Wasserburger Basketball-Herren I empfangen am morgigen Samstag um 16.15 Uhr in der Badria-Halle den TSV Neuötting und brauchen Punkte. um den Anschluss nach oben in der Bayernliga halten zu können. Auch in der staaden Adventszeit geht es für die Teams der Basketball-Abteilung des TSV Wasserburg hoch her. Elf Spiele stehen an diesem Wochenende auf dem Programm – sechs davon zu Hause.

Neben den Damen I, die zum Pokal-Achtelfinale nach Hannover reisen müssen (eigener Bericht folgt), sind ebenfalls auf Tour: Die U14 weiblich I nach Nördlingen, die U14 männlich nach Glonn, die U16 weiblich II nach Miesbach und die U18 weiblich zum MTV München.

In der Badria-Halle kommt es am Samstag zu einem „Double Feature“, wenn die Damen II um 13.45 Uhr im Derby der 2. Bundesliga Jahn München empfangen und im Anschluss die Herren I den TSV Neuötting (siehe oben). 

Zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause tritt die Damen II hierbei gegen den Viertplatzierten aus München an. Die Damen vom Inn traten am vergangenen Wochenende verletzungs- und krankheitsbedingt nicht gegen Krofdorf an. Trainer Nikolai Gospodinov aber kann nun wieder auf fast alle seiner Spielerinnen zurückgreifen. Ausfallen werden weiterhin Viktoria Luthardt und Julia Pöcksteiner.

Die Mannschaft aus München befindet sich derzeit im Aufwärtstrend. Auf Niederlagen gegen Weiterstadt, Freiburg und Bad Homburg folgten zwei Siege gegen Würzburg und Speyer-Schifferstadt. Die TSV-Damen wollen diesen Auswärtstrend nun unterbrechen. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen muss vor allem an der Verteidigung gearbeitet werden.

Auch die Ballverluste müssen verringert werden. Überragende Spielerin aufseiten Münchens ist die 16-jährige Emily Bessoir. Die 1,92 große Centerspielerin kommt im Schnitt auf 13,7 Punkte und 8,6 Rebounds. Auch die ehemalige Wasserburger Spielerin Anne Delafosse überzeugt weiterhin mit ihrer persönlichen Klasse und ist der Dreh-und Angelpunkt ihrer Mannschaft mit 20,7 Punkten. Die TSV-Damen müssen vor allem diese beide Spielerinnen unter Kontrolle bekommen, um die Hinrunde mit einer positiven Note zu beenden

Vier der Heimspiele des TSV Wasserburg finden im Luitpold-Gymnasium statt:

Am Samstag empfängt die U12 männlich als Tabellendritter der Kreisliga das Team aus Prien, das derzeit auf Platz fünf liegt.

Um 12.15 Uhr haben die U10-Kids den Kreisliga-Kontrahenten und Kooperationspartner SB DJK Rosenheim II zu Gast.

Am Sonntag um 12.15 Uhr will die U12 weiblich gegen das noch sieglose Schlusslicht der Bezirksoberliga aus Miesbach den zweiten Saisonsieg holen.

Die Herren II spielen um 16.45 Uhr gegen Freilassing. Mit einem Sieg gegen den Tabellensechsten wollen die Innstädter Rang zwei in der Kreisklasse festigen.

Heimspiele am Wochenende:

Samstag, 9. Dezember

10:00 Uhr: U12 männlich – TuS Prien BRGENNAS (Luitpold-Gymnasium)
12:15 Uhr: U10 mix – SB DJK Rosenheim 2 (Luitpold-Gymnasium)
13:45 Uhr: Damen II – Burger Estriche Jahn München (Badria)
16:15 Uhr: Herren I – TSV Neuötting (Badria)

Sonntag, 10. Dezember

12:15 Uhr: U12 weiblich – TV 1863 Miesbach (Luitpold-Gymnasium)
16:45 Uhr: Herren II – TSV 1896 Freilassing (Luitpold-Gymnasium)
Foto: Gabi Hörndl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.