Jugend musiziert gemeinsam

In Neubeuern: Neues Jungbläserprojekt mit der Stadtkapelle Wasserburg

image_pdfimage_print

Nachdem das Bezirksjugendorchester in diesem Jahr nicht zustande gekommen ist, wurde vom Bezirksmusikverband Inn-Chiemgau ein neues Bläserprojekt organisiert. Ähnlich der Jugend-Serenade in Wasserburg, die im August auf dem Platz hinter der Frauenkirche stattfand, wurden mehrere Jugendorchester zu einem Gemeinschaftskonzert eingeladen.

Die fünf Nachwuchskapellen aus Neubeuern, Rohrdorf, Rosenheim, Samerberg und Wasserburg bereiteten mehrere Stücke vor, die nacheinander in der Beurer Halle in Neubeuern dem interessierten Publikum präsentiert wurden.

Bemerkenswert war die musikalische Darstellung sowie Leistung und Qualität, die jeder Dirigent mit seinem Orchester erreichte. Traditionell, wie zum Beispiel den Marsch „Mein Heimatland“, vorgetragen von der Jugendkapelle aus Rohrdorf. Sinfonisch, wie zum Beispiel das Konzertwerk „Where the River Flows“, vorgetragen von der Jugendkapelle aus Wasserburg. Oder Filmmusik aus dem aktuellen Disney-Film „ Die Schöne und das Biest“, vorgetragen von der Jugendkapelle aus Rosenheim. Für jeden Musikgeschmack wurde das richtige geboten.

Unter den Ehrengästen befand sich neben dem Landtagsabgeordneten Otto Lederer auch der Bürgermeister der Stadt Wasserburg, Michael Kölbl. Beide waren gespannt, als die Veranstaltung sich dem Höhepunkt näherte – der gemeinsame Auftritt aller 160 Jungmusiker auf der Bühne.

Unter der Leitung von Bezirksdirigent Christoph Danner wurde dem Publikum der Welthit „Smoke On The Water“ in einer fetzigen Blasmusikversion präsentiert. Nach einer kurzen Verabschiedung durch Leonhard Eisner und Michaela Haindl folgte zum Abschluss noch der Bozner Bergsteigermarsch, gefühlvoll vorgetragen von 160 Jungmusikern. Ein tolles Erlebnis und ein gelungenes neues Bläserprojekt– nicht nur für die zahlreichen Besucher, sondern auch für alle teilnehmenden Musiker. TSCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren