Joker Sanftl rettet Albaching ein Remis

Fußball-A-Klasse: 2:2-Ausgleich gegen Schonstett fällt in der 86. Spielminute

image_pdfimage_print

Es lief schon die 86. Minute im Altlandkreis-Derby der A-Klasse in Albaching. Die Gäste aus Schonstett (rotes Dress) lagen mit 2:1 in Führung und es sah nach einem Auswärtssieg aus. Doch ein Eckball des Albachingers Patrick Kainz landete genau auf den eingewechselten Matthias Sanftl, der per Kopf zum verdienten 2:2-Endstand traf (Foto). Schonstetts guter Keeper Ludwig Betzl war chancenlos.

In der ersten Hälfte musste Albachings Feldspieler Daniel Halik für ein paar Minuten im Tor den verletzten Michael Kranzeder – er hatte in der 21. Minute aus kurzer Distanz den Ball ins Gesicht bekommen – vertreten,
später kam er noch als Feldspieler zurück …

In einer technisch eher schwachen A-Klassen-Partie waren die heimischen Albachinger in der ersten Hälfte besser und hatten auch einige gute Tormöglichkeiten. Es traf aber lediglich Matthias Bareuther sehenswert in der 27. Minute mit
einem Schlenzer ins lange obere Eck.

Ansonsten war der starke Schonstetter Keeper Ludwig Betzl zur Stelle oder
die Albachinger zu inkonsequent. So stand es zur Halbzeit lediglich 1:0 für den SVA und für die Schonstetter war noch alles drin.
Nach der Pause war es eine Begegnung auf Augenhöhe und der SVS kam immer besser ins Spiel, zeigte mehr Engagement als der SVA und gewann die Zweikämpfe.
Dem Schonstetter Ausgleich vom Elfmeterpunkt in der 53. Minute ging ein unnötiges Foul des SVA voraus. Johannes Maier verwandelte souverän. 1:1.

Der Führungstreffer, erzielt in der 71. Minute, war ein schneller Angriff über die rechte Seite. Benno Maier vom SV Schonstett wurde mit einem Pass in die Tiefe geschickt, er lief den Albachinger Verteidigern davon und traf zur viel umjubelten Gäste-Führung.

Die Albachinger Angriffe wurden zwar jetzt mehr, aber auch wenig durchdacht.

So musste eine Standardsituation in der 86. Minute herhalten, um beim 2:2 noch zu einem Punkt gegen die Gäste aus Schonstett zu  kommen. Unser Foto zeigt Patrick Kainz, der den 2:2-Ausgleich mit einem zielgerichteten Eckball vorbereitete …

Johannes Maier sah in der 88. Minute noch eine umstrittene rote Karte, die aber für das Spiel keinen Einfluss mehr hatte.

Aufgrund der zweiten Hälfte verdiente sich der SV Schonstett den Punkt, der SVA verpasste es, in der ersten Hälfte den Sack zu zu machen.
Der SVA reist nun kommenden Freitag zum spannenden Flutlicht-Derby nach Forsting, die Schonstetter haben am nächsten Spieltag den Spitzenreiter aus Waldhausen zu Gast.

cf

Fotos: Doris Dietze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren