Jogger, sei um 22 Uhr daheim …

Sonst könnte es teuer werden: In ganz Bayern bleibt die Ausgangsbeschränkung ab einer 100er Inzidenz wie bisher

Eine Abweichung von der Bundes-Notbremse gilt in ganz Bayern auch bei der Ausgangssperre, die im Freistaat schon länger ab einer 100er Inzidenz von 22 Uhr bis 5 Uhr gilt. Der Bund sieht hierbei nun eine Ausnahme: Joggen und Spaziergänge sollen bis Mitternacht erlaubt sein. Im Freistaat bleibt es aber wie bisher und somit verboten: Joggen und spazierengehen morgens ab 5 Uhr und abends bis 22 Uhr … 

In Bayern darf man in Inzidenzgebieten ab der 100 weiterhin das Haus nach 22 Uhr nämlich nur verlassen, um Tiere zu versorgen, sich um hilfsbedürftige Menschen zu kümmern, bei medizinischen Notfällen und aus beruflichen Gründen …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Kommentare zu “Jogger, sei um 22 Uhr daheim …

  1. Wahnsinn ich klage dagegen. Das gibt’s nicht.

    Antworten
  2. Absolut sinnlos diese Regel!

    Antworten
  3. Mussleiderarbeiten

    Um 22 Uhr ist es eh schon recht dunkel. Dann kommen einem wenigstens im Moment keine Aliens mit Megaledlicht entgegen, so dass man mit dem Auto nur noch eine kontrollierte Notbremsung einleiten kann, mit Warnblinkanlage rechts ran und warten bis man wieder etwas sieht.

    Antworten
  4. Und wir lassen uns alles immer schön gefallen….

    Antworten
  5. @ mussleiderarbeiten dieses Erlebnis hatte ich auch schon. Direkt ins Auto rein geleuchtet mit der Stirnlampe. Es war einfach reines Glück, dass kein anderes Auto auf der Straße war. So schnell habe ich die rechte Seite gar nicht gefunden. Seither überlege ich mir öfters, wenn in der Nacht jemand aus ungeklärten Ursachen am Baum landet, ob der einfach in der gleichen Situation weniger Glück hatte…..

    Antworten
  6. Der Söder ist ein Musterknabe, der Macht alles
    wie‘s ihm grod passt und hat trotzdem die meisten Infizierten. CDU und in Bayern CSU ist für mich Geschichte. Man zeigt mit dem Finger auf den Putin, Merkel, Söder &Co ihr habt mir bus jetzt 14 Monate meines Lebens gestohlen!!!! für nix und wieder nix

    Antworten
  7. ganz ehrlich – wieviele jogger sind eigentlich um 23 uhr noch unterwegs… also bei uns sieht man keinen – bis 20/21 uhr.. viele radler, spaziergänger und jogger.. aber dann…
    hier gehts auch nicht im eigentlichen sinn um jogger – sondern eigentlich um die nicht coronaconformen zusammenrottungen von jung und alt im heimischen bereich und den mehr oder minder alkoholisierten heimweg, der natürlich auffälliger wird, wenn die übrigen bereits am heimischen herd sitzen.
    aber wie man sieht, die, die es darauf anlegen, haben ihren pegel auch bereits um 21 uhr wenns denn sein muss.
    bleibts gesund

    Antworten
    1. Impfen statt Schimpfen

      Wir sind hier in Deutschland. Hier regen sich Leute auf, die gar nicht joggen (können) und schon zweimal nicht nachts. Aber hauptsach gschimpft.

      Antworten