Jetzt kommt der Inn

Schneeschmelze und Gewitterregen: Meldestufe zwei ist heute noch möglich

image_pdfimage_print

Noch gibt es keinen ernsthaften Grund zur Sorge – aber mächtig schaut er heute schon aus, der Inn. Er führt seit Tagen jede Menge Schmelzwasser aus den Alpen. Und jetzt kommt in den nächsten 48 Stunden auch noch Gewitterregen hinzu (siehe Grafik unten). Deshalb könnte heuer erstmals Meldestufe zwei oder auch drei erreicht werden – mit über fünf Metern Pegelstand. Dann müssten einige Uferwege gesperrt werden. Heute Vormittag schauten die Eisbrecher nur mehr knapp einen halben Meter aus dem Wasser. Wir berichten weiter.

Der Wasserstand für den Inn Höhe Wasserburg: 4,68 Meter um 12.40 Uhr.

So sah es heute mittags am Inn aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren