Jetzt ein AHA plus ein „L“ für Lüften!

Eine Klasse der Landwirtschaftsschule Ebersberg in Quarantäne - Auch eine Grundschule mit Hort betroffen

image_pdfimage_print

 

Das Nachbar-Landratsamt Ebersberg informiert weiterhin täglich seine Bürger über den aktuellen Corona-Stand im dortigen Landkreis. Weil sich mit Beginn der kühleren Jahreszeit viele Aktivitäten wieder in die Innenräume verlagern, werde den AHA-Regeln – Abstandhalten, Handhygiene und Alltagsmaske – nun noch ausdrücklich ein „L“ für „Lüften“ hinzugefügt, hieß es gestern. Derzeit steckten sich Menschen hauptsächlich im privaten Umfeld an – zum Beispiel auf Partys, bei Hochzeitsfeiern, Beerdigungen wird RKI-Chef Lothar Wieler zitiert. Der regelmäßige Austausch der Raumluft sei eine wirksame Maßnahme, der Ausbreitung von SARS-CoV-2 in Innenräumen vorzubeugen. „AHA-L“ heißt also die aktuelle Hygieneregel.

Am schnellsten erfolg der Luftaustausch, wenn eine Querlüftung möglich sei oder wenn der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen groß sei.

Eine Klasse der Landwirtschaftsschule in Ebersberg ist aktuell wegen eines Corona-Falles in ihren Reihen bis einschließlich 6. Oktober in Quarantäne.

94 Schülerinnen und Schüler und insgesamt zehn Personen aus der Lehrerschaft der Grundschule Markt Schwaben und des Erziehungspersonals des Hortes „Storchennest“ sind in Markt Schwaben aktuell als Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.

Foto: Bundesministerium

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Jetzt ein AHA plus ein „L“ für Lüften!

  1. Heisst ja jetzt AHACL, das C ist für Corona-App, die App, die nicht richtig funktioniert und nur negativ auffällt.
    Das war die grösste aller Geldverschwendungen während Corona.

    Antworten