Jetzt beim Stadtarchiv bewerben

Stellen im Rahmen des „Bundesfreiwilligendienstes Kultur" zu besetzen

image_pdfimage_print

Beim Stadtarchiv Wasserburg sind das ganze Jahr über Stellen im Rahmen des „Bundesfreiwilligendienstes Kultur” zu besetzen. Das Stadtarchiv ist Fachdienststelle für alle Fragen des städtischen Archivwesens und Fachdienststelle zur Erforschung der Stadtgeschichte. Das Stadtarchiv als Kultur- und Verwaltungseinrichtung hat die Aufgaben, das Schriftgut des Archiveigners, also der Stadt Wasserburg, zu erfassen, zu übernehmen, auf Dauer zu verwahren und zu sichern, zu erhalten, zu erschließen, nutzbar zu machen und auszuwerten.

Das Archiv ist kultureller Dienstleistungsbetrieb, denn im Rahmen der Archivsatzung sind die Archivbestände jedem Interessierten auf Antrag zugänglich. Heimatforscher, Wissenschaftler, Schüler und Studenten, Familienforscher, Publizisten oder sonst Interessierte können im Rahmen der städtischen Archivsatzung mit den Unterlagen im Stadtarchiv forschen und arbeiten.

Weiterhin vermittelt das Archiv die Inhalte der bewahrten schriftlichen Kulturgüter einer breiten Öffentlichkeitt durch Publikationen, Ausstellungen, Archivpädagogik, Zusammenarbeit mit anderen Kulturinstitutionen, Vorträge und Veranstaltungen. Das Archiv ist seit 2002 in einem modernen Archivzweckbau untergebracht und hat zwei vollzeitbeschäftigte hauptamtliche Mitarbeiter, regelmäßige, jährliche Mittel für Projektarbeiten zur Verfügung und zur Zeit, zwei ehrenamtliche Mitarbeiter.

Im Rahmen eines „Bundesfreiwilligendienstes Kultur” können entsprechend dem Alter und den persönlichen Fähigkeiten des Freiwilligen unter anderem folgende Aufgaben wahrgenommen werden:

  • Kennenlernen der Aufgaben und Rechtsgrundlagen des Stadtarchivs
  • Mithilfe im Benützungsdienst, bspw. Aushebung und Reponierung des Archivgutes
  • Hilfe und Mitarbeit im Arbeitsbereich einfacher Erschließungs- und Katalogisierungsarbeiten von Archiv- und Bibliotheksgut nach jeweiliger Anleitung
  • Mithilfe im Bereich Reprografie und Digitalisierung
  • Mithilfe (Datenpflege) beim Projekt Historisches Lexikon Wasserburg
  • Einführung in die Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit mit den Zielen der Mitarbeit und Mithilfe bei Veranstaltungen und der Archivpädagogik
  • Möglichkeit zur Durchführung eines selbst zu wählenden kleinen Projektes

Im Stadtarchiv steht jährlich ein Platz im Bundesfreiwilligendienst zur Verfügung. Dauer eines Freiwilligendienstes ist in der Regel ein Jahr. Freiwillige erhalten ein Taschengeld von derzeit 414 Euro monatlich. Freiwillige erhalten zum Ende ihres Dienstes ein qualifiziertes Zeugnis über die Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst.

Der nächste Beginn eines Bundesfreiwilligendienstes im Stadtarchiv Wasserburg ist (vorbehaltlich freier Kontingente des Bundesamts) frühestens ab Juni 2020. Man kann sich ab sofort bewerben. Bitte angeben, zu welchem Datum man beginnen kann. Möglicher Dienstbeginn im Jahr 2020 ist: 1.6./1.7./1.10./1.11. Bewerbungen an:

Stadtarchiv Wasserburg a. Inn
Kellerstr. 10
83512 Wasserburg a. Inn
Telefon: +49 8071 920369
Telefax: +49 8071 920371
E-Mail: matthias.haupt(@)stadt.wasserburg.de 
Internet: www.stadtarchiv.wasserburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren