Jetzt 873 registrierte Corona-Infizierte

Im Landkreis und der Stadt Rosenheim 31 Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen

image_pdfimage_print

Gestern waren vom Landratsamt Rosenheim 734 offiziell registrierte Corona-Infizierte gemeldet worden – Stand Freitag, 24 Uhr – am heutigen Abend werden nun insgesamt 873 Fälle gemeldet, Stand Samstag, 24 Uhr. Bisher sind sieben Personen an der Erkrankung gestorben (wir berichteten). 31 Corona-Patienten werden auf Intensivstationen in Stadt und Landkreis Rosenheim behandelt, so das Amt am heutigen Abend. Die Zahl an Intensivbetten in Stadt und Landkreis Rosenheim werden aufgestockt, heißt es. Das Gesundheitsamt Rosenheim bittet dringend weiterhin ausdrücklich, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten, um eine weitere Ausbreitung der Erkrankung zu verhindern.

Foto oben: Eine Grafik des Landratsamtes heute – bezogen noch auf 859 gemeldete Corona-Fälle.

Die Zahl der tatsächlich Infizierten im Landkreis, einem am schwersten betroffenen Landkreis in ganz Bayern, liegt um ein Mehrfaches höher als angegeben (leichtere Symptome, keine Tests, keine Registrierung – aber Überträger).

Es sollten insbesondere Personen mit Erkältungssymptomen wie Husten, Fieber, Gliederschmerzen oder Geruchssinnsstörungen jegliche Kontakte vermeiden und gegebenenfalls telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen, so das Landratsamt heute.

In einer Grafik des Landratsamtes wurde die genannte Corona-Zahl an Infizierten vom Freitag von 734 auf 820 korrigiert.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren