Jetzt 306 Corona-Infizierte im Landkreis

Söder: Lage sehr ernst - Die aktuelle Tagesmeldung des Landratsamtes am heutigen Dienstag

image_pdfimage_print

Die Zahl der offiziell gemeldeten Corona-Infizierten im Landkreis Rosenheim steigt weiter: Im Zuständigkeitsgebiet des Staatlichen Gesundheitsamtes Rosenheim sind jetzt 306 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, meldet die Behörde am heutigen Dienstagmittag – Stand Montag, 24 Uhr. Die Zahl der tatsächlich Infizierten liegt um ein Mehrfaches höher (leichtere Symptome, keine Tests, keine Registrierung – aber trotzdem Überträger).

Das Landratsamt Rosenheim stelle umfassende Ermittlungen an, um die Kontaktpersonen der Erkrankungsfälle darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich angesteckt haben können und in der Folge ein Erkrankungsrisiko besteht. Bisher seien insgesamt 1314 Kontaktpersonen ermittelt. Sie  würden sich zum überwiegendem Teil in 14-tägiger, häuslicher Quarantäne befinden, heißt es von der Behörde heute.

Die Lage bleibe sehr sehr ernst, betonte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder heute bei einer Pressekonferenz. Es gebe keinen Anlass zur Entwarnung! Die Zahl der Corona-Infizierten in Bayern ist laut Söder mittlerweile auf 6.362 gestiegen. 31 Menschen seien laut den jüngsten Zahlen des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vom Dienstag bislang in Bayern an Corona gestorben.

Laut Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml befinden sich gegenwärtig rund 700 Menschen wegen Corona in stationärer Behandlung, 120 von ihnen seien intensivbettenpflichtig in Bayern bislang. Betroffen seien dabei auch 35-Jährige. Es sei keineswegs nur eine Krankheit älterer Menschen. Vor allem Raucher seien gefährdet …

Völlig unklar sei, so das Ministerium, wieviele Personen in Bayern bislang genesen seien.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren