Jeder Zweite steckt sich im Privaten an

Landratsamt Mühldorf gibt neueste Zahlen bekannt - 34 neue Corona-Fälle seit gestern

image_pdfimage_print

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf ist eine weitere Person, die mit dem Corona-Virus infiziert war, verstorben. Seit der letzten Statusmeldung vom gestrigen Mittwoch gibt es 31 neue bestätigte Corona-Fälle. Im Landkreis Mühldorf liegen damit insgesamt 5.235 bestätigte Fälle vor.

Bislang wurden insgesamt 442 Fälle der britischen Virus-Mutation im Screening-Test sowie ein Fall der südafrikanischen Virus-Mutation nachgewiesen, darüber hinaus gibt es vier Verdachtsfälle auf die südafrikanische Variante.

4.799 Personen sind insgesamt wieder genesen. Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf 301 aktive Fälle. Die Zahl der Verstorbenen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, beträgt 135. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell laut RKI bei 162,2.

Mit Stand heute sind insgesamt 18.073 Personen mindestens einmal geimpft, davon 4.237 in den Alten- und Pflegeheimen und 13.836 im Impfzentrum. 6.985 Personen haben bereits die 2. und damit abschließende Impfung erhalten.

Eine neue Grafik des Landratsamtes zeigt, dass sich jeder Zweite  im privaten Umfeld mit Corona infiziert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Jeder Zweite steckt sich im Privaten an

  1. Ja wundert mich nicht, wenn ich mich in der Nachbarschaft so umschau!!! 😤

    Antworten
  2. Und für des schließt man die Schulen seit Monaten, Kopfschüttel und des woas ma scho lang das des meiste im privaten Umfeld passiert.
    Aber es wäre auch kein Wunder wenn man alles schließt und die sauberen Hygienekonzepte und der Kultur nicht vertraut.

    Antworten
    1. wiesoweshalbwarum

      Naja, was erwarten Sie denn von dieser Statistik? Wenn die Gastronomie geschlossen ist, wird man in dieser Statistik bestimmt keine Beweise oder Gegenbeweise finden, dass Ansteckungen in der Gastronomie passieren können.
      Wenn man die Gastronomie öffnet, würden zwangsläufig die privaten Ansteckungen zurückgehen, weil man die privaten Treffen dann nicht zu Hause sondern in der Gastronomie abhält. Die Statistik wollen Sie gar nicht sehen, glauben Sie mir.

      Antworten
  3. Hygienekonzepte der Gastronomie und der Kultur

    Antworten